Ausflugsziele in der Eifel

Die beliebtesten Ausflugsziele, Städte und Gemeinden in der Eifel stellen wir Ihnen in der nachfolgenden Übersicht in Kurzform vor. Die Weiterlesen-Links führen zu den jeweiligen Städte und Gemeindeseiten, die Infos zur Geschichte, zahlreiche nützliche Tipps und Fotos zu den Sehenswürdigkeiten beinhalten. Das Highlight jeder Seite sind die kurzen Videos, die sich auch großer Beliebtheit bei YouTube erfreuen.

WEIHNACHTSMÄRKTE EIFEL und AHR

Weihanchtsmärkte Eifel und Ahr © Foto Eifelverein Ortsgruppe Reifferscheid

In der Eifel von Aachen bis Trier und Köln bis Koblenz und an der Ahr von Blankenheim bis Sinzig gibt es zahlreiche sehenswerte Weihnachtsmärkte. Die Burgweihnacht auf Burg Reifferscheid und Burg Satzvey oder die sehenswerten Märkte in Kronenburg, Bad Münstereifel, Monschau oder Ahrweiler haben mittelalterlichen Flair. Größer und trotzdem schön sind die Märkte in Euskirchen, Stollberg und Wittlich.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeihnachtsmärkte Eifel und Ahr

Aachen – Infos, Sehenswürdigkeiten, Geschichte

Aachen – Marktplatz

Die Aachener Innenstadt, weitgehend als Fußgängerzone mit vielen Geschäften angelegt, bietet eine stattliche Zahl von bekannten Sehenswürdigkeiten und historischen Häuserzeilen aus allen Stilepochen, darunter das Rathaus und der Aachener Dom, der zum UNESCO-Welterbe zählt.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Aachen und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten in Aachen

Andernach am Rhein mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Andernach – Sehenswürdigkeit Alter Krahnen

Andernach feierte 1988 sein 2000-jähriges Bestehen und der Tourismus spielt heute eine große Rolle, da die Stadt viele Sehenswürdigkeiten wie historische Stadtmauer, Burgruine oder den einzigartigen Andernacher Gysir hat.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und weitere Infos über Andernach

Bad Münstereifel – Historisches Ambiente und City-Outlet

Bad Münstereifel – Historischer Stadtkern

Die Stadt Bad Münstereifel hat sich nach dem Ausbleiben der Kurgäste einem Wandel unterzogen. In viele historische Gebäude sind Geschäfte des City-Outlet-Centers gezogen. Zahlreiche namhafte Hersteller von Mode bieten nun in der Innenstadt ihre Produkte an.
Weiterlesen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Bad Münstereifel und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten in Bad Münstereifel

Bad Bertrich – Staatsbad und Kurort

Bad Bertrich – Villen in der Innenstadt

Bereits die Römer haben nachweislich die Heilkraft einer Heilquelle genutzt, die auf vulkanischen Ursprung vor etwa 50.000 Jahren zurückzuführen ist. Bad Bertrich hat heute den Status eines Staatsbad und den eines Kurortes, was sich im Ortsbild mit einer Vielzahl an Hotels, Kliniken und Kurbetrieben widerspiegelt. Eine attraktive Fußgängerzone im Ortskern wartet mit vielen Geschäften auf die Besucher. Die Vulkaneifel Therme in Bad Bertrich bietet ein Wellness-Erlebnis der Extra-Klasse.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos über Bad Bertrich

Bitburg hat mehr als nur Pils zu bieten

Bitburg – Stadthalle und Brauerei

Das moselfränkische Bitburg, um Christi Geburt als Station eines alten Handelsweg von Metz nach Köln gegründet, ist die Kreisstadt des Eifelkreises Bitburg-Prüm und einer der größten Orte der Eifel. Die Stadt mit einer großen Fußgängerzone ist der Mittelpunkt des sogenannten Bitburger Gutlandes.
Weiterlesen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und weitere Infos über Bitburg

Blankenheim an der Quelle der Ahr

Blankenheim – Fachwerkhäuser

Blankenheim liegt 27 Kilometer südwestlich der Kreisstadt Euskirchen am Westrand des Ahrgebirges in der Eifel. Sehenswert: Die Quelle der Ahr in einer Quellfassung mit Heiligenfigur unter einem Haus, das Eifelmuseum, der Römerstraßen-Infopunkt, die Rekonstruktion einer Römervilla und die Burg.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Blankenheim und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten in Blankenheim

Bleialf in der Schneifel

Blick in die Eifellandschaft bei Bleialf

Bleialf ist das Zentrum der Schneifel (Schnee-Eifel) bei Prüm an der belgischen Grenze, das bei Wanderern, Radfahrern und Skifahrern (Wintersportzentrum Schwarzer Mann) beliebt ist. Ein Bleierz-Bergwerk und die gotischen Fresken, einzigartig in Europa, in der Kirche sind sehenswert.
Weiterlesen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und weitere Infos über Bleialf

Buchet in der Schneifel – Sankt-Barbara-Kapelle – eine interessante Architektur

Buchet in der Eifel – Innenraum der Barbara-Kapelle

1999 wurde in Buchet in der Schneifel eine Kapelle errichtet. "Gut Ding braucht Weil", heißt es ja und das Warten hat sich gelohnt. Nach Entwürfen von Professor Alexander Boeminghaus baute die Dorfgemeinschaft in Eigenleistung eine Kapelle in Form eines Buchenblatts.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterBarbara-Kapelle Buchet

Daun – Maare, Kur und Sehenswürdigkeiten

Daun – Totenmaar

Daun an der Lieser ist die Kreisstadt des Landkreises Vulkaneifel und vor allem durch die südöstlich vom Stadtkern gelegenen drei Dauner Maare und als Kurort bekannt. Die Vulkane rund um Daun haben in der Urzeit die Grundlage für das einmalige Landschaftsbild geschaffen.
Weiterlesen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Daun und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten in Daun

Echternach – die älteste Stadt Luxemburgs

Echternach – Marktplatz mit schmucken Häusern und Justizkreuz

In der Region Müllerthal im Südosten liegt Echternach, die älteste Stadt Luxemburgs. Schon die Römer hatten hier eine Villa rustica errichtet, ehe der heilige Willibrord im Jahre 698 eine Abtei gründete, die noch heute im mittelalterlichem Zentrum von Echternach liegt. Die Stadt hat sich ihr mittelalterliches Ambiente bewahrt.
Weiterlesen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterEchternach

Euskirchen – Kreisstadt am Nordrand der Eifel

Euskirchen – Alter Markt in der Fußgängerzone

In der Altstadt von Euskirchen findet der Besucher eine weitläufige Fußgängerzone mit vielen Geschäften sowie einige Sehenswürdigkeiten wie der historische "Alter Markt" mit alten Fachwerkhäusern, die Kirche Sankt Martin und das alte Rathausgebäude in der Baumstraße.
Weiterlesen
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Euskirchen und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten in Euskirchen

Gemünd – Idylle pur im Kneipp-Kurort am Nationalpark Eifel

Gemünd – Häuser an der Urft

Die Kurmittelanlage in Gemünd, im Zentrum des Kurparks gelegen, bietet heute zahlreiche physiotherapeutische Anwendungen. Im Kurparkbezirk sind darüber hinaus Musikpavillon, Bücherei, Freibad und Minigolf zu finden. Gemünd bietet Erholung pur für Wanderer, Radfahrer und Kurgäste.
Weriterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterGemünd

Gerolstein in der Vulkaneifel

Gerolstein in der Vulkaneifel

Die Stadt Gerolstein liegt an der Kyll. In der Welt ist der Ort durch das bekannte Mineralwasser des Gerolsteiner Brunnens bekannt geworden. An der bereits von den Kelten und Römern genutzten Mineralquelle wurde nachweislich seit 1724 Wasser abgefüllt und verkauft.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterGerolstein

Heimbach am Nationalpark Eifel

Heimbach – Ortskern mit Kirchen

1959 wurden Heimbach aufgrund seiner historischen Vergangenheit die Stadtrechte wieder verliehen. Durch den Anschluß an das Eisenbahnnetz und den Bau der Urfttalsperre in den Jahren 1903 und 1904 wurde Heimbach allmählich ein Zentrum des Fremdenverkehrs in der Nordeifel.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Heimbach und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten Heimbach

Hillesheim – Stadtkern, Stadtbefestigung und Kriminalhaus

Hillesheim – Häuser im Ortskern

Die Stadt Hillesheim liegt im Naturpark Vulkaneifel an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen annähernd in der Mitte zwischen Köln und Trier. Rund um den im Tal gelegenen runden mittelalterlichen Stadtkern wurde ein großer Teil der recht  alten Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert saniert.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Hillesheim

Kommerner Fachwerkidylle

Fachwerkhäuser in Kommern

Kommern ist durch Eingemeindung seit 1972 ein Ortsteil von Mechernich und war über Jahrhunderte ein bedeutendes Zentrum des Blei- und Silberbergbaus. Bekannt geworden ist der Ort durch das 1958 eingerichtete LVR Freilichtmuseum Kommern und den Hochwildpark Rheinland. Das fast geschlossene Fachwerkensemble im historischen Ortskern ist sehr gut erhalten und absolut sehenswert.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterKommerner Fachwerkidylle

Kronenburg in der Eifel – das "Spanische Ländchen"

Kronenburg – Häuser im historischen Ortskern

Viele Touristen finden jährlich den Weg zu dem hoch gelegenen Burgort Kronenburg und seinem Talort Kronenburgerhütte und dem Kronenburger See. Kronenburg, im deutsch-belgischen Grenzgebiet der Eifel gelegen, ist bekannt durch sein über 400 Jahre altes mittelalterlisch geprägtes Ortsbild.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Kronenburg

Manderscheid und seine Sehenswürdigkeiten

Manderscheid – Blick auf den Ortskern

Manderscheid ist heilklimatischer Kneippkurort und lebt heute zum großen Teil vom Tourismus. Unter dem Slogan "Gesund Land Vulkan Eifel" wird die Region im Verbund mit Daun und Bad Bertrich mit einem umfangreichen Angebot an Kur- und Gesundheitsaktivitäten präsentiert.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Manderscheid

Marmagen – einer der ältesten Orte der Eifel

Der Eifeler Hof ist ein repräsentatives, zweigeschossiges Fachwerkhaus von 1901

Fünf Kilometer südwestlich von Nettersheim liegt in einer typischen Eifellandschaft mit Wäldern, Feldern und Wiesen die Ortschaft Marmagen, das seit seiner Eingemeindung im Jahr 1969 zu Nettersheim gehört. Gut 1600 Einwohner leben in dem ältesten Ort des ehemaligen Landkreises Schleiden.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarmagen

Mayen – Burg, Fachwerk, Eifelmuseum mit Schieferbergwerk

Mayen – Marktplatz

Die heutige Stadt Mayen wurde im Rahmen der Verwaltungs- und Gebietsreform gebildet. Sehenswert sind der Marktplatz, die Genovevaburg (im Sommer die Burgfestspiele), das Eifelmuseum mit dem Deutschen Schieferbergwerk und die Kirchen.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Mayen und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten in Mayen

Mechernich in der Eifel – Stadt und Sehenswürdigkeiten

Mechernich - Rathaus mit der Skulptur „Meine Stadt“ von Tom Krey

Sage und schreibe 44 Ortschaften bilden die heutige Stadt Mechernich. Die Wurzeln des Ortes sind in Urkunden aus dem Jahre 1308 zu finden. Das Zentrum von Mechernich ist mit Geschäften und Gewerbegebieten, einem Bahnhof und einem Krankenhaus der zentrale Ort für die Einwohner der zahlreichen Stadtteilen.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos Mechernich und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten in Mechernich

Monreal – Fachwerkperle der Eifel

Monreal – Fachwerkhäuser

Das mittelalterliche Kleinod Monreal liegt im Tal der Elz und ist als die "Fachwerkperle der Eifel" ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen geworden. Bekannt wurde Monreal als Drehort für die bekannte deutsche Fernsehkrimi-Serie "Der Bulle und das Landei". Zwei Burgruinen, die sehenswerte gotische Kirche und exzellente Wanderwege sind in Monreal zu finden.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Monreal

Monschau – Fachwerkhäuser, Schieferdächer

Monschau – Fachwerkhäuser an der Rur

Das mittelalterlich anmutende Monschau liegt in einem engen Tal zwischen den Berghängen des Naturparks Hohes Venn-Eifel in der Rureifel. Bei einem Spaziergang durch die ehemalige Tuchmacherstadt mit seinen verwinkelten Gassen gewinnt man den Eindruck, als sei die Zeit stehen geblieben.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Monschau und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten in Monschau

Münstermaifeld – Sehenswürdigkeiten

Münstermaifeld – Turm der alten Stadtbefestigung

Münstermaifeld ist in den letzten Jahrzehnten nach einigen Sanierungen rund um die ehemalige Stiftskirche und den Marktplatz ein ansehnlicher Ort mit historischen Häusern, Museen und einer kleinen Infrastruktur im Gewerbegebiet geworden.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Münstermaifeld

Nettersheim – Sehenswürdigkeiten

Nettersheim – Häuser rund um die Kirche

Nettersheim in der Eifel ist vor allem durch das Naturzentrum Eifel, ein überregionales Zentrum für Umweltbildung mit angegliedertem Museum für Naturgeschichte, bekannt geworden. In der Gemeinde leben heute rund 7.500 Menschen.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos Netterheim und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten in Nettersheim

Neuroth - Mausefallenmuseum und Burg Freudenkoppe

Neuroth in der Eifel - Ansicht vom Neurother Kopf

Westlich von Daun ragt einer der höchsten Berge der Eifel über einen Ort, in dem ein Mausefallenmuseum ist. Der Berg ist der Nerother Kopf, ein erloschener Vulkan. Der am Fuß dieses 651 m hohen Vulkankegels liegende Ort ist Neroth, der mit knapp 900 Einwohner zur Verbandsgemeinde Gerolstein gehört.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos und Neuroth

Neuerburg in der Südeifel

Neuerburg in der Südeifel – romantische Gasse

Die kleine Stadt Neuerburg hat heute etwa 1.500 Einwohner. Über der Stadt auf einem Bergsporn befindet sich die namengebende Neuerburg. Der anerkannte Luftkurort ist ein beliebtes Touristenziel in der Südeifel. Heute sind in Neuerburg im Zuge des Fremdenverkehrs reichlich Hotels, Gaststätten, Cafés und zahlreiche private Pensionen und nicht zuletzt das neu gebaute Erlebnisfreibad zu finden.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos über Neuenburg

Nideggen – alte Festungsstadt mit historischen Ortskern

Nideggen in der Eifel gehört zum Kreis Düren und liegt auf einer Bergkuppe oberhalb des mittleren Rurtales.

Nideggen in der Eifel gehört zum Kreis Düren und liegt auf einer Bergkuppe oberhalb des mittleren Rurtales. Sehenswert sind die Burgruine mit dem Burgenmuseum, die Stadtmauer, die romanische Kirche und der Ortskern mit dem an schönen Tagen viel besuchten Marktplatz.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Nideggen

Prüm mit der sehenswerten Basilika

Prüm – Europaplatz im Zentrum

Das im Zweiten Weltkrieg fast völlig zerstörte Prüm ist der Mittelpunkt im Westen der Eifel. Gut zehn Kilometer von Prüm entfernt, liegt das Wintersportzentrum Schwarzer Mann in der Schneifel. 1721 wurde die heutige Basilika errichtet, in der auch das Grab Kaiser Lothars zu sehen ist.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Prüm

Reifferscheid in der Gemeinde Hellenthal – Burg und historischer Ortskern

Reifferscheid in der Gemeinde Hellenthal

Nach der Sicherung der Burgruine Reifferscheid durch die Reifferscheider Bürger ist der Ort heute zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Das Burgfest alle 2 Jahre im September ist empfehlenswert. Der Turm kann bestiegen werden und bietet eine weite Aussicht auf die Eifellandschaft.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Reifferscheid

Rheinbach – die Glasstadt im Rheinland

Fachwerkhäuser in Rheinbach

Rheinbach liegt in der Voreifel jeweils nur wenige Kilometer von Köln und Bonn entfernt. In der Kernstadt und einer Reihe von Ortschaften leben gut 27.000 Einwohner. Überregional bekannt geworden ist die Stadt durch das Glasmuseum und die Glasfachschule. Auch die "Rheinbach Classics", ein Oldtimerfestival, haben zur Bekanntheit beigetragen.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos und Video Rheinbach und Öffnet internen Link im aktuellen FensterSehenswürdigkeiten in Rheinbach

Schalkenmehren in der Eifel

Blick auf Schalkenmehren

Der staatlich anerkannte Erholungsort Schalkenmehren liegt am beliebten Badesee "Schalkenmehrener Maar" und gehört der Verbandsgemeinde Daun an. Im Sommer ist Schalkenmehren dank des Natur-Maarbads, Gastronomie und Hotels ein vielfrequentierter Ausflugs- und Ferienort, der in der einzigartigen Landschaft der Vulkaneifel liegt.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos Schalkenmehren

Schleiden am Nationalpark Eifel

Schleiden – Blick auf die Stadt mit Schloss und Schlosskirche

Schleiden am Nationalpark Eifel gehört zum Kreis Euskirchen. Die Stadt bietet neben einer Fußgängerzone mit Geschäften und Restaurants die sehenswerte Schloßkirche, die 1230 als Burgkapelle geweiht wurde.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Schleiden

Sommerrodelbahnen in der Eifel und am Rhein

Sommerrodelbahn Loreley © Foto

Die Sommerrodelbahnen gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen für die ganze Familie. Gefahrlos geht es mit bis zu 50 km/h bergab. Hinweise und Tipps über die Sommerrodelbahnen in Altenahr, Eifeltor in Kommern, den Eifel-Coaster im Eifelpark Gondorf, den Loreley Bob am Rhein und die Bahn am Wild- und Erlebnispark Daun.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos über die Sommerrodelbahnen

Wollseifen – das verlassene Dorf

Wollseifen in der Eifel mit Häuserruine und Kirche

Wer die Eifelsteigetappe von Einruhr nach Gemünd geht, kommt auf der Dreiborner Höhe in der Nähe der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang durch den verlassenen und seltsam anmutenden Ort Wollseifen. Nur gut ein Dutzend Kalksandsteinhäuser mit zugemauerten Fenstern, ein alter Kirchenbau und gelegentlich eine Schafherde sind hier zu sehen.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterWollseifen

Zülpich – Gastgeber der Landesgartenschau 2014

Zülpich – die Türme der Landesburg und der Kiche

Sehenswert sind in Zülpich das Haus der Badekultur – Römerthermen und das Gelände der Landesgartenschau 2014, das in den Seepark Zülpich für Gartenliebhaber und einen attraktiven Badesee für sonnenhungrige Badegäste umgewandelt worden ist.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Zülpich

Unwetter-Katastrophe am 14. Juli 2021

Die Unwetter-Katastrophe am 14. Juli 2021 hat fast das ganze Ahrtal in großen Teilen zerstört. Auch Voreifel- und Eifelorte und Teile des Rheinlandes sind erheblich betroffen. Viele der Orte, die wir auf unseren Seiten und in Videos vorstellen, gibt es nun nicht mehr in der vorliegenden Form. Es sind nur noch zeitgeschichtliche Dokumente.

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Unser Buchtipp für die Eifel

Glücksorte in der Eifel: Fahr hin und werd glücklich

Wer in der Eifel das Glück sucht, findet es – manchmal auch an Stellen, wo man es nicht vermutet. 80 Orte für alle Glückssuchenden in Deutschlands Wildem Westen hat Angelika Koch ausgewählt. Herausgekommen ist eine bunte Mischung: Einige der Orte sind überraschend und versteckt, andere den meisten bekannt. Immer wieder zeigt sich, dass manchmal ein kleiner Perspektivwechsel genügt, und im Nu ist das Glück gefunden: im kleinsten Museum der Welt, bei einer Natur-Zeremonie im Indianer-Tipi oder zwischen Ziegenmilch-Pralinen, frisch geröstetem Kaffee, Brot aus dem Holzofen und göttlichen Spirituosen.
Natürlich geht es auch immer wieder in die Natur, in die blühende Heide, mit winzigen Orchideen, Enzianen und seltenen Tierarten, durch duftende Wälder, an und auf das Wasser und in teuflische Schluchten. Alte Gemäuer, Klöster, Schlösser und Burgen, schmucke Fachwerkhäuser, Mühlen und Grotten erzählen faszinierende Geschichten aus der Vergangenheit und laden zum Entspannen, Staunen und Entdecken ein.