Tatort Eifel – Krimi-Festival mit viel Prominenz in der Eifel

Tatort Eifel - das Festival für Krimifreunde © Fotocollage mit Logo des Festivals Norbert Conzen
Tatort Eifel - das Festival für Krimifreunde © Fotocollage mit Logo des Festivals Norbert Conzen

Krimilesungen und Konzerte, Workshops und Wettbewerbe, Krimipremieren und zum Schluß eine große Gala – alle zwei Jahre folgen zahlreiche namhafte Vertreter der Filmbranche und tausende Krimifans aus ganz Deutschland der heißen Spur zum „Tatort Eifel“. Bei dem mittlerweile renommierten Krimifestival verwandelt sich die Vulkaneifel zehn Tage lang in eine Mischung aus Bühne, Treffpunkt und Ideenbörse zugleich. Dass hier den Kreativen aus der Krimi-, Film- und Fernsehbranche ein umfangreiches Fachprogramm geboten wird, ist einzigartig für ein Festival in Deutschland. "Wir freuen uns, dass der ‚Tatort Eifel‘ bei Fachleuten und Krimifreunden im ganzen Land so fest etabliert ist", erklärt Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann. "Auch für dieses Jahr versprechen wir wieder ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Dabei bieten wir nicht nur intensiven Austausch und Anregungen für die Branche, sondern rollen auch den roten Teppich für Autoren und Darsteller mit ihren neuen Büchern und Filmen aus".

Krimifans können sich jedes zweite Jahr auf spannende Unterhaltung mit viel Prominenz aus Film und Fernsehen freuen: Unter dem Motto "Tatort Eifel – Krimi Live" begegnen sie bei Lesungen und FiImpremieren bekannten Krimi-Schauspielern und -Autoren. So kamen in den vergangenen Jahren Schauspieler und Autoren wie Dietmar Bär, Andrea Sawatzki und Christian Berkel, Frank Schätzing, Friedrich Ani, Götz George, Senta Berger, Axel Prahl und zahlreiche weitere Fernseh-Kommissare an den "Tatort Eifel" und präsentierten sich dem krimibegeisterten Publikum.

Veranstaltungen KrimiLive beim Tatort Eifel 2019

Malu Dreyer und Dietmar Bär legen eine heiße Spur zum Tatort Eifel © Foto Tatort Eifel
Malu Dreyer und Dietmar Bär legen eine heiße Spur zum Tatort Eifel © Foto Tatort Eifel

Eine Auswahl der Veranstaltungen

Fr. 13. Sept., 20:00, Forum Daun,
Eröffnungskonzert: Klaus Doldingers Passport
Mit Klaus Doldinger und seiner Band Passport wird die Jubiläumsausgabe von "Tatort Eifel" von einem "Wiederholungstäter" eröffnet. Bereits zweimal kam der erfolgreiche Komponist von Filmmusik und TV Titelmelodien zum Festival in die Eifel. Seine wohl bekannteste Komposition: die Titelmusik zur TV Serie "Tatort", die seit 1970 wöchentlich von Millionen Zuschauern gehört wird.
Eintritt: 30 € Vorverkauf, 32 € Abendkasse

Sa. 14. Sept., 20:00, Kurhaus Manderscheid
Kurzer Prozess - Mit Schauspielerin Michaela May

Michaela May ermittelte bis 2009 als Kommissarin Jo Obermaier im „Polizeiruf 110“, sie spielte bei Kult-Serien wie „Monaco Franze“ und „Kir Royal“ mit und ist in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen. Am „Tatort Eifel“ liest sie kriminelle Kurzgeschichten namhafter Autorinnen und Autoren wie Ingrid Noll, Hakan Nesser, Doris Dörrie oder Henry Slesar. Für den musikalischen Rahmen sorgt das Trio Imperial.
Eintritt: 20 € Vorverkauf, 22 € Abendkasse

So. 15. Sept., 20:00, Hotel Augustiner Kloster Hillesheim
Ein mörderisches Jubiläum: 30 Jahre Eifel-Krimi mit Schauspieler Heinz Hoenig und der Combo des Landespolizei-Orchesters Rheinland-Pfalz

Nicht nur „Tatort Eifel“ feiert in diesem Jahr ein Jubiläum – auch der Eifelkrimi: Vor 30 Jahren erschien mit „Eifel-Blues“ von Jacques Berndorf der erste Krimi, der in der Eifel spielte. Mit prominenter Besetzung: Heinz Hönig wird aus einigen der Berndorf-Klassiker lesen. Untermalt wird der Abend durch Filmsequenzen rund um die Geschichte des Eifel-Krimis und Musik der Combo des Landespolizeiorchesters.

Die. 17. Sept. , 19:30, Landhotel Gillenfelder Hof
Bei Zuruf: Mord! Impro-Krimi des Improvisationstheaters SponTat e.V.

Nichts ist festgelegt, alles entscheiden SIE: SIE geben dem Mordopfer einen Namen, einen Beruf, eine Leidenschaft. SIE dichten dem Kommissar einen Spleen an. SIE bestimmen den Fundort, die Mordart und liefern die Indizien. Tipp: Bringen Sie einen ungewöhnlichen Gegenstand mit, den die sponTäter in die Handlung einbauen.
Eintritt: 12 € Vorverkauf, 14 € Abendkasse

Mi. 18. Sept., 19:30, Vulkanhotel Steffelberg
Messer, Gabel, Kehr und Mord - Lesung mit Martina Kempff

Zehn Jahre mörderischer Grenzverkehr: Katja Klein betreibt im Eifel-Grenzörtchen Kehr ein Restaurant. Ihre Freunde schenken ihr einen liebevoll selbstgezimmerten Blitzerkasten, der die Raser zum Langsamfahren bringen und zur Einkehr in Katjas gleichnamiges Lokal verleiten soll. In Martina Kempffs neuntem Fall ihrer Eife-Krimi-Serie verfolgt die neugierige Gastwirtin auf eigene Faust eine Spur, die ins belgische Ouren führt und sie selbst in höchste Lebensgefahr bringt.
Eintritt: 39,90 € inklusive 3-Gang-Menü

Mi. 18. Sept., 20:00, Krimihotel Hillesheim
Geheimnisse der Vernehmungskunst - Die Strategien des legendären Mordermittlers

Josef Wilfling klärte die Fälle Sedlmayr und Moshammer auf. Der Spezialist für Kreuzverhöre arbeitete 22 Jahre lang bei der Münchner Mordkommission, schnappte Serientäter und verhörte Menschen, die ihre Mutter, ihre Ehefrau oder Komplizen töteten. „Jeder Mensch kann zum Mörder werden“ sagt er. Sein ganzes Wissen als Verhörspezialist hat er nun in einem Buch zusammengefasst. Ein spannender Blick hinter die Kulissen der Polizeiarbeit.
Eintritt: 10 € Vorverkauf, 12 € Abendkasse

Fr. 20. Sept., 20:00, Kinopalast Vulkaneifel
30 Jahre Lena-Odenthal-„Tatort“:

Filmpremiere mit Ulrike Folkerts und anschließendem Filmgespräch
Vor 30 Jahren wurde der erste „Tatort“ aus Ludwigshafen mit Ulrike Folkerts in der Rolle der Kommissarin Lena Odenthal ausgestrahlt. Die damit dienstälteste „Tatort“-Ermittlerin kommt anlässlich des Festival-Jubiläums in die Eifel: Bei einer exklusiven Filmpremiere zeigt „Tatort Eifel“ in Kooperation mit dem SWR die Jubiläumsfolge „Tatort – Die Pfalz von oben“ (Arbeitstitel). Ulrike Folkerts und die gemeinsam mit ihr ermittelnde Kollegin Lisa Bitter sowie Regisseurin Brigitte Maria Bertele und Vertreter von Produktion und Redaktion werden bei der Premiere persönlich anwesend sein und im Anschluss an die Vorführung ein Filmgespräch führen.

Sa. 21. Sept., 20:00, Forum Daun
Abendgala – Das große „Tatort Eifel 10 – Die Jubiläumsausgabe“-Fest

mit der Verleihung des Filmpreises ROLAND, der Verleihung des Deutschen Kurzkrimi-Preises und mit zahlreichen prominenten Gästen. Der Filmpreis ROLAND geht in diesem Jahr an die Reihe des „Polizeiruf 110“ aus Rostock mit Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau in den Hauptrollen als Ermittlerduo Bukow und König. Schauspieler, Produzenten und Redaktion werden abhängig von sonstigen terminlichen Verpflichtungen erwartet. Die Auszeichnung der Preisträger des Deutschen Kurzkrimi-Preises übernimmt u.a. Schauspielerin Ulrike Kriener.
Moderation: Schauspieler Oliver Mommsen
Musikalische Begleitung: Jammin Cool
Unterhaltungsprogramm: Kabarettist Kai Magnus Sting
Eintritt: 34,00 € Vorverkauf, 36,00 € Abendkasse

Video-Lesungen mit Krimi-Autoren

Ralf Kramp im Kriminalhaus

Autoren machen gerne Lesungen, um ihre neuen Bücher in vielen Städten vorzustellen. Rhein-Eifel.TV trifft sich regelmäßig mit Autoren an interessanten Orten (bei Krimis meist der Fundort einer Leiche) um einen  Videoclip zu drehen, der mit Schnitt, Musik und Kamerawechsel auf den Inhalt des Buches eingeht und den Autor in Wort und Bild präsentiert. Beispiele:
Öffnet internen Link im aktuellen FensterRudolf Jagusch Öffnet internen Link im aktuellen FensterRalf Kramp Öffnet internen Link im aktuellen FensterEdgar Noske Öffnet internen Link im aktuellen FensterElke Pistor

Infos "Tatort Eifel" – Krimi-Festival

Das Festival für Krimifreunde "Tatort Eifel" mit Lesungen und Konzerte, Workshops und Wettbewerbe, Krimipremieren und einer großen Gala findet seit 2001 alle zwei Jahre statt.

Nächster Termin: 13. bis 21. September 2019.

Veranstalter:
Kreisverwaltung Vulkaneifel und das Land Rheinland-Pfalz
Mainzer Str. 25
54550 Daun
E-Mail: info@tatort-eifel.de

Kontakt: Verena Bernardy, Telefon: Telefon: 0170-4644641
E-Mail: verena.bernardy@tatort-eifel.de

Weitere Infos auf der Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.tatort-eifel.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Filmpreis ROLAND 2019 für Polizeiruf 110 und Bukow und König, gespielt von Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau.

Höhepunkt des Festivals ist die Verleihung des Filmpreises ROLAND, der in diesem Jahr an die Reihe des „Polizeiruf 110“ aus Rostock geht. Diese verbindet nach Ansicht der Jury „Tradition und Innovation im deutschen Fernsehkrimi auf besonders gelungene Weise“. Ebenso überzeugte „die ambivalente und wahrhaftige Charakterzeichnung" und „die unglaubliche Spannung" zwischen den Ermittlern Bukow und König, gespielt von Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau.

Die Auszeichnung ehrt Produktionen und Persönlichkeiten, die dem Genre Kriminalfilm in inhaltlicher oder filmästhetischer Weise wesentliche neue Impulse gegeben haben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem der Namensgeber sowie Pionier der ersten Stunde im Fernsehkrimi, Jürgen Roland, die Schauspieler Götz George und Matthias Brandt, die Schauspielerin Senta Berger sowie die Krimiserie „Mord mit Aussicht“, der Dominik Graf Film „Das unsichtbare Mädchen“, die vier Kino-Verfilmungen der „Brenner“-Romane oder die deutsch-österreichische Koproduktion „Spuren des Bösen“.

Am 21. September 2019 wird der ROLAND im Rahmen der festlichen Abendgala, moderiert von Schauspieler Oliver Mommsen, verliehen.