Kaiserthermen in Trier

Die Kaiserthermen in Trier
Die Kaiserthermen in Trier

Die Kaiserthermen in Trier sind die monumentalen Überreste einer großen spätantiken römischen Badeanlage im Zentrum der Stadt. Sie wurden um 300 n. Chr. gebaut und sind mit 250 × 145 Meter Gesamtfläche sehr großzügig geplant. Allerdings sind die Barbarathermen, die andere römische Therme in Trier, noch größer angelegt. Die Bauten mit ihren teilweise noch 19 Meter hoch erhaltenen Mauern gehören zu den größten römischen Thermen nördlich der Alpen.

Die Kaiserthermen wurden nie fertiggestellt

Die Kaiserthermen wurden aber nie fertiggestellt und bereits während der Antike als Reiterkaserne genutzt. Mit der Errichtung der mittelalterlichen Stadtmauer wurde die Ruine zur südöstlichen Eckbastion und ein großes Stadttor installiert. Der Kernbereich der Thermen wurde in den späteren Jahrhunderten vom Steinraub verschont und blieb bis heute erhalten. Seit 1986 sind die Kaiserthermen Teil des UNESCO-Welterbes in Trier.

Das vielsschichtige Mauerwerk der Kaiserthermen läßt auf viele Umbauten schließen
Das vielsschichtige Mauerwerk der Kaiserthermen läßt auf viele Umbauten schließen

Tourist-Info Kaiserthermen Trier

Adresse: Weberbach 41, 54290 Trier

Alle Angaben Stand 02.2022

Öffnungszeiten:
Montag – Sonntag 9:00 – 16:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 4 €
Erwachsene mit Ermäßigung*, p.P. 3,00 €
Kinder und Jugendliche (7-18 Jahre), p.P. 2,50 €
Kinder unter 7 Jahre freier Eintritt
Familienkarte 1 (1 Erw., bis 4 Kinder ab 7 Jahre) 4,00 €
Familienkarte 2 (2 Erw., bis 4 Kinder ab 7 Jahre) 8,00 €

Webseite:Öffnet externen Link in neuem Fenster http://zentrum-der-antike.de/monumente/kaiserthermen/die-kaiserthermen.html

Tourist-Info Trier

An der Porta Nigra
54290 Trier
Telefon: 0651 / 97808-0
E-mail: info@trier-info.de
Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.trier-info.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.