Rhein in Flammen

Feuerwerk bei Rhein in Flammen
Feuerwerk bei Rhein in Flammen

Jedes Jahr ab Mai verwandelt sich an fünf Abenden bei „Rhein in Flammen“ vor den gigantischen Großfeuerwerken das Rheinufer an fünf Flussabschnitten in eine Partymeile mit einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm. Jeweils mehere 100.000 Besucher feiern an Land und auf etwa 50-80 Schiffen, die im Konvoi an fünf Feuerwerken und über 700 rot leuchtenden Bengalfeuern an der Rheinstrecke vorbeifahren.

Die fünf Termine der Veranstaltungen und ihre Orte
1. Erster Samstag im Mai jeden Jahres zwischen Linz und Bonn entlang der Linie Linz–Erpel–Unkel–Remagen–Rheinbreitbach–Bad Honnef (auf der Rheininsel Grafenwerth)–Bad Godesberg–Königswinter–Bonn.

2. Erster Samstag im Juli eines jeden Jahres zwischen Niederheimbach und Bingen/Rüdesheim mit den Orten Niederheimbach, Trechtingshausen, Assmannshausen, und den Burgen Burg Reichenstein, Burg Rheinstein, Burg Ehrenfels, Mäuseturm und Burg Klopp.

3. Zweiter Samstag im August zwischen Spay und Koblenz mit den Orten Bopparder Hamm,  Braubach mit der Marksburg, Brey, Rhens, Koblenz-Stolzenfels mit Schloss Stolzenfels, Lahnstein mit der Burg Lahneck und der Lahnmündung. Abschluss ist das Höhenfeuerwerk von der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz.

4. Zweiter Samstag im September eines jeden Jahres zwischen Sankt Goar mit Burg Rheinfels und Sankt Goarshausen mit Burg Maus. Nach Einbruch der Dunkelheit bewegt sich der Konvoi durch viele Rheinkurven entlang der Bundesstraßen 42 und 9 und dabei vorbei an dem am Ufer bengalisch beleuchteten Loreleyfelsen nach Oberwesel.

5. Dritter Samstag im September eines jeden Jahres zwischen Sankt Goar und Sankt Goarshausen. Die Schiffe fahren hier nicht im Konvoi, sondern liegen zwischen St. Goar mit Burg Rheinfels und St. Goarshausen mit Burg Katz, da alle Feuerwerke von dort aus zu sehen sind.

Tourist-Info Rhein in Flammen

1. Bonn: Tourismus & Congress GmbH Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler, Telefon 0228 / 91041-32, www.bonn-region.de
2. Bingen: Tourist-Information Bingen, Telefon 06721-184200, www.bingen.de
Rüdesheim: Rüdesheim Tourist AG, Telefon: 06722-9061512, ww.ruedesheim.de
3. Spay, Koblenz: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Telefon +49 (261) 91520 −0, www.gastlandschaften.de
4. Oberwesel: Tourist - Information Oberwesel, Telefon +49 (6744) 710624, www.oberwesel.de
5. St. Goar: Stadt St. Goar Tourist Information, Telefon +49 (6741) 383, www.st-goar.de

Vorverkaufsstellen z.B. www.bonnticket.de
Weitere Infos auf der Webseite aller Austragungsorte Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.rhein-in-flammen.com

Programm zum Rhein in Flammen in Rüdesheim am Rhein vom 30. Juni bis 2. Juli 2017

Vorschau auf das Programm der Winzer auf dem idyllischen Marktplatz in Rüdesheim Stadt
Freitag, 30. Juni 2017
Ab 15.00 Uhr - begrüßen wir Sie mit leckeren Weinen und zünftigen Speisen, ab 18.00 Uhr Livemusik
Samstag, 1. Juli 2017
Ab 11.00 Uhr - begrüßen wir Sie mit leckeren Weinen und zünftigen Speisen, ab 13.00 Uhr Musikprogramm bis zum Beginn der Feuerwerke um ca. 23.00 h
Sonntag, 2. Juli 2017 - am Tag nach der Veranstaltung zum gemütlichen Ausklang
Ab 11.00 Uhr begrüßen wir Sie mit leckeren Weinen und zünftigen Speisen
Ab 12.00 Uhr zünftiger Frühschoppen
Die letzten drei Feuerwerke kann man nach 23.00 Uhr in der Nähe des Marktplatzes vom Rheinufer aus sehen.
 
Vorschau auf die Rhein in Flammen-Party am Niederwald-Denkmal über Rüdesheim mit Livemusik
Freitag, 30. Juni 2017
Die Winzer- und Gastromiestände am Niederwald-Denkmal öffnen bereits ab Freitag für Sie. Öffnung um die Mittagszeit - Endzeiten stehen aktuell noch nicht fest. Ab dem Nachmittag mit Livemusik am Niederwalddenkmal. Lassen Sie sich überraschen.
Samstag, 1. Juli 2017
Öffnung der Winzerstände um 11.00 Uhr, Livemusik mit der Country- und Bluegrass Band Grass unlimited  ab 21.00 Uhr zur Einstimmung auf die Feuerwerke Burg Klopp, Panoramaweg und Abschlußfeuerwerk inmitten des Rheines
Sonntag, 2. Juli 2017
Öffnung der Winzerstände um 11.00 Uhr. Die Stände am Niederwalddenkmal schließen um ca. 16.00 Uhr
Alle Veranstaltungen an Land sind Eintritt Frei!

Umfangreiches Programm 2017 an den Rheinufern zwischen Linz und Bonn am Samstag 6. Mai 2017

Inselfest auf Grafenwerth. Auch diesmal erwartet die Besucher ein Open-Air-Ereignis bei freiem Eintritt für die ganze Familie, erstmals organisiert von RheinEvents. An zwei Tagen gibt es Programm unter dem Motto „Flower Power“. Los geht es am Freitag, den 5.Mai, ab 18 Uhr mit DJ Nico Jansen, Björn Heuser und um 21 Uhr mit der Kölner Kult-Band „De Räuber“. Am Samstag läuft das Programm ab 15 Uhr mit den Bands „Midnight Recovery“, „The Saltshakers“, „Bäd Honnef“, „Part oft he Crowd“, und „Handmade“.  

Rheinuferprogramme von Linz bis Bonn. Jedes Jahr verwandelt sich das Linzer Promenadenufer unter einem Motto  "Flower Power" zu einer kleinen "Rock-Party-Meile". Samstag ab 18:00 Uhr legt ein DJ Hits der Hippie-Ära aus den 70er-Jahren auf. Anschließend spielt die Band "NEK - Nit esu kniestich" Hits von  U2, Westernhagen bis hin zu Tina Turner, bis der Schiffskonvoi von Linz Richtung Bonn mit einem Feuerwerk verabschiedet wird. Aber auch nach dem Feuerwerk wird noch weiter gefeiert.

Buntes Programm auch in Remagen. Um 18 Uhr startet auf dem Caracciolaplatz in Remagen das Musikprogramm mit Bands wie XTREME. Um 21.50 Uhr wird hier das große Feuerwerk den Himmel erleuchten, während der bunte Schiffskonvoi vorbeizieht.

In Unkel öffnen am „Rhein in Flammen®“-Wochenende die Künstler ihre Ateliers. Das Rheinufer von Unkel wird Samstag Abend mit bunten Bengalfeuern erleuchtet. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm und kulinarische Leckereien runden hier den Abend ab.

Königswinter begeht seine „Rhein in Flammen®“-Veranstaltung mit einem Biergartenfest. Auf dem Marktplatz in der Altstadt wird Unterhaltung mit Live-Musik auf der Bühne und zahlreichen Aktivitäten geboten. Gegen 22.30 Uhr startet vom gegenüberliegenden Bonn-Mehlem das Feuerwerk.

Riesen-Programm in der Bonner Rheinaue. Auf den 3  Bühnen spielen die Bands bereits ab Freitag um 15 Uhr auf. Die Hauptbühne rocken Musiker wie  die reine Frauen-AC/DC-Tribute Band „She‘s got Balls“ und die Rammstein-Cover-Band „Völkerball“. Am Samstag treten auf der Hauptbühne Publikumsmagneten wie  „Querbeat“, „Klüngelköpp“, „Kasalla“ und „De Räuber“ auf. Techno-Fans dürfen sich  auf die RheinEvent-Bühne freuen: „Oliver Huntemann“ und „Dominik Eulberg“, beide weit über die Grenzen Deutschlands bekannt, treten am Freitag auf.  Der Tanzberg wird am Samstag wieder zur  beliebten Electronic Stage mit lokalen DJ’s. Auf der dritten Bühne, der RheinImpuls-Bühne von den jungen Machern des „Green Juice Festivals“, spielen an beiden Tagen regionale Bands wie „Le Fly“,„The Saltshakers“, „Roughix“ und „Neufundland“ an der Südbrücke. Den Abschluss des Programms bildet in der Rheinaue der Familiensonntag mit ermäßigten Preisen für die Fahrgeschäfte und  für Speisen und Getränke.

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

AUSFLUGSZIELE AM RHEIN – Städteportaits, Sehenswürdigkeiten

Bacharach – Blick auf die Stadt mit Stahlburg und Wernerkapelle

Vom Mittelrheintal bei Bingen bis zum Niederrhein bietet die Region am Rhein viele sehenswerte Orte, die seit einigen Jahren mit neuen Konzepten attraktive Freizeit- und Kulturangebote entwickelt haben. Zum Beispiel Öffnet internen Link im aktuellen FensterBonn, Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndernach, Öffnet internen Link im aktuellen FensterKoblenz, Öffnet internen Link im aktuellen FensterLinz am Rhein, Öffnet internen Link im aktuellen FensterBoppard, Öffnet internen Link im aktuellen FensterBacharach, Öffnet internen Link im aktuellen FensterOberwesel, Öffnet internen Link im aktuellen FensterRüdesheim, Öffnet internen Link im aktuellen FensterZollfeste Zons oder natürlich auch Öffnet internen Link im aktuellen FensterKönigswinter.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos und Videos Ausflugsziele am Rhein

Burgen am Mittelrhein

Burg Liebenstein am Mittelrhein

Die bekanntesten Burgen am Mittelrhein sind die Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarksburg als einzig unzerstörte Höhenburg im Oberen Mittelrheintal, die auf einer Insel im Rhein liegende Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurg Pfalzgrafenstein, sowie die ständig erweiterte Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurg Rheinfels. Ein Synonym für die Rheinromantik ist das Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchloss Stolzenfels, das unter Beibehaltung und Renovierung der alten Bausubstanz um einige Neubauten erweitert wurde. Das Öffnet internen Link im aktuellen FensterKurfürstliche Schloss in Koblenz war bis zur Zerschlagung des Kurstaates die letzte Residenz des Kurfürsten von Trier. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos und Videos zu den Burgen am Mittelrhein