Eltville – Blick vom Turm auf die grüne Stadt mit der Kurfürstlichen Burg
Eltville – Blick vom Turm auf die Stadt mit der Kurfürstlichen Burg

Eltville am Rhein – sehenswerte Wein-, Sekt und Rosenstadt

Eltville – das Haus Die Rose am Platz von Montrichard, weiter hinten der Turm der kurfürstlichen Burg
Eltville – das Haus Die Rose am Platz von Montrichard, weiter hinten der Turm der kurfürstlichen Burg
Eltville – bestens restaurierte Fachwerkhäuser im Ortskern
Eltville – bestens restaurierte Fachwerkhäuser im Ortskern

Eltville liegt im Rheingau an der Bundesstrasse 42 direkt am Rhein und ist als Wein-, Sekt  und Rosenstadt bekannt. Einige Kilometer entfernt liegen Rüdesheim und das bekannte Kloster Eberbach. Die Weinberge in der Umgebung zeugen vom seit Jahrhunderten betriebenen Weinbau, der bis ins Mittelalter zurückgeht. Der überdurchschnittliche lange Sonnenscheindauer pro Jahr und der fruchtbare Boden im Rheingau blieb auch den Vorfahren nicht verborgen.

Heute lebt Eltville überwiegend vom Tourismus, dem Weinbau und der Nähe zu vielen Sehenswürdigkeiten am Rhein. Auch die Sektproduktion spielt eine große Rolle. Im Ort sind überwiegend recht gute Gaststätten und Hotels zu finden. Auch das Angebot an Geschäften im Ortskern ist umfangreich. Von der Apotheke über Metzgerei, Bäckerei, Buchhandlung, Frisör bis zum Blumen- oder Modeladen reicht die Palette.

1988 wurde Eltville das Prädikat "Rosenstadt" verliehen, was die reichliche Bepflanzung mit Rosen im Ort voraussetzt. In den städtischen Anlagen im Burggraben und am Rheinufer blühen heute im Sommer rund 22.000 Rosenstöcke in 350 Sorten, darunter viele Raritäten und historische Rosen.
Ein Besuch in reizvollen Eltville lohnt sich auf jeden Fall.

Sehenswürdigkeiten und Geschichte von Eltville

Neben römischen Spuren sind das fränkische Gräberfeld aus dem 5, Jahrhundert mit über 700 Gräbern und die Reste der Stadtmauer, Burgen, Fachwerkhäuser und einige Adelshöfe interessant. Das Gräberfeld an der heutigen Erbacher Straße ist heute größtenteils modern überbaut.

Der weiße Turm der kurfürstlichen Burg am Rhein ist weithin sichtbar. Sie wurde ab 1330 unter dem Mainzer Bischof Balduin gebaut und beherbergt heute eine Gutenberg-Gedenkstätte. Der geniale Erfinder soll das Druckerhandwerk angeblich persönlich nach Eltville gebracht haben. Außerdem ist hier die Tourist-Information ansässig.

Auch die weitaus ältere Burg Crass mit dem runden Turm liegt in Rheinnähe. Sie wurde mehrmals zerstört und gelangte 1996 in den Besitz der Sektkellerei Schloss Vaux, die die Gebäude unter Aufsicht des Denkmalschutzes aufwendig sanierte. Hotel und gehobene Gastronomie sind dort heute zu finden. St. Peter und Paul ist eine un symmetrische Hallenkirche aus dem 13. Jahrhundert. Der mächtige Westturm wurde Anfang 1400 errichtet. Sehenswert ist hier die guterhaltene Darstellung des Jüngsten Gerichtes von 1400 in der Turmhalle.

Bekanntestes Bauwerk auf Eltviller Gebiet im Stadtteil Hattenheim ist das Öffnet internen Link im aktuellen FensterKloster Eberbach, das zu den bedeutendsten Kunstdenkmäler Europas gehört. 1803 wurde Kloster Eberbach im Zuge der Säkularisation dem Hause Nassau zugesprochen und eine Weinbaudomäne gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird das Kloster Eigentum des Bundeslandes Hessen und hessisches Staatsweingut. 

Tourist-Info Eltville am Rhein

Tourist-Information im Besucherzentrum - Kurfürstliche Burg
Burgstraße 1, 65343 Eltville am Rhein
Telefon (0 61 23) 90 98-0
E-Mail touristik (at) eltville.de

Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.eltville.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.
Eltville – der stadtbildprägende weiße Turm der Kurfürstlichen Burg
Eltville – der stadtbildprägende weiße Turm der Kurfürstlichen Burg

AUSFLUGSZIELE AM RHEIN – Städteportaits, Sehenswürdigkeiten

Bacharach – Blick auf die Stadt mit Stahlburg und Wernerkapelle

Vom Mittelrheintal bei Bingen bis zum Niederrhein bietet die Region am Rhein viele sehenswerte Orte, die seit einigen Jahren mit neuen Konzepten attraktive Freizeit- und Kulturangebote entwickelt haben. Zum Beispiel Öffnet internen Link im aktuellen FensterBonn, Öffnet internen Link im aktuellen FensterAndernach, Öffnet internen Link im aktuellen FensterKoblenz, Öffnet internen Link im aktuellen FensterLinz am Rhein, Öffnet internen Link im aktuellen FensterBoppard, Öffnet internen Link im aktuellen FensterBacharach, Öffnet internen Link im aktuellen FensterOberwesel, Öffnet internen Link im aktuellen FensterRüdesheim, Öffnet internen Link im aktuellen FensterZollfeste Zons oder natürlich auch Öffnet internen Link im aktuellen FensterKönigswinter.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos und Videos Ausflugsziele am Rhein