Rüdesheim am Rhein – Blick Richtung Marktplatz
Rüdesheim am Rhein – Blick Richtung Marktplatz

Rüdesheim am Rhein – das Tor zum Oberen Mittelrheintal

Rüdesheim – Adlerturm neben dem ehemaligen Hotel
Rüdesheim – Adlerturm neben dem ehemaligen Hotel
Rüdesheim am Rhein – Brömserhof : Museum für mechanische Musikinstrumente
Rüdesheim am Rhein – Brömserhof : Museum für mechanische Musikinstrumente
Rüdesheim am Rhein – Boosenburg mit romanischen Turm
Rüdesheim am Rhein – Boosenburg mit romanischen Turm

Im Mittelalter war Rüdesheim, durch vier Burgen gesichert, einer der wichtigsten Orte des Mainzer Erzbischofs. Die Burgen, der Weinbau und die historischen Höfe in der Altstadt haben den Ort bereits in den Zeiten der Romantik zu einer festen Größe für Touristen gemacht. Die Weinstadt entwickelte sich um die vorletzte Jahrhundertwende gerade wegen diesen Attributen zu einem der bekanntesten Ausflugs- und Urlaubsorte am Rhein. Die nur 3 Meter breite Drosselgasse mit ihren zahlreichen Weinlokalen ist weltbekannt und wird in einem Atemzug mit dem Begriff Rüdesheim in der ganzen Welt genannt. Für die Stadt ist der "Mythos" Drosselgasse ein Segen. An schönen Sommertagen fast schon überfüllt, spielt hier täglich die Musik und jeder der Feierwilligen, der einen der Platz ergattert hat, ist glücklich. Weinproben und Rheinischer Abend stehen auf dem Programm.

Zur Stadt Rüdesheim gehören die Stadtteile Eibingen, Windeck, Assmannshausen, Aulhausen und Presberg; knapp 10.000 Einwohner leben heute im Stadtgebiet. Rüdesheim lebt heute zum großen Teil vom Tourismus und zu einem kleinen Teil immer noch vom Weinbau. Für die Touristen, die es neben der quirligen Drosselgasse etwas ruhiger, kultureller oder naturverbundener lieben, bietet Rüdesheim am Rhein neben den vielen historischen Sehenswürdigkeiten, wie den Burgen, den Adelshöfen und dem Weinbau, ein umfangreiches auf Touristen abgestimmtes Programm mit vielen Kultur- und Freizeitveranstaltungen. Neben den zahlreichen Souvenir-Shops an der Rheinuferpromenade und im Ortskern gibt es in Rüdesheim eine ganze Reihe Einzelhändler und das Asbach-Besucher-Center, das natürlich rund um den bekannten Weinbrand Asbach Uralt viele Produkte anbietet. Hotels, Gasthäuser, Pensionen, Ferienwohnungen – für jeden Geldbeutel gibt es in Rüdesheim Unterkünfte.

Sehenswürdigkeiten in Rüdesheim

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehört der zweigeschossige Adlerturm aus dem 15. Jahrhundert, einem spätgotischen Eckturm der alten Stadtbefestigung, im dem sich früher das Gasthaus "Zum Adler" befand. Johann Wolfgang von Goethe nahm hier mehrmals Quartier. Weitere historische architektonisch reizvolle Highlights sind die zahlreichen Rüdesheimer Adelshöfe (Frankenheimer Hof, Rittersche Hof, Bassenheimer Hof, Brömserhof) in der Oberstraße und der prächtige Klunkhardshof, dessen dicke Rückwand Teil der Stadtbefestigung war. Im Brömserhof ist das bekannte Museum für mechanische Musikinstrumente beherbergt.

Von den ehemals vier Rüdesheimer Burgen sind noch zwei erhalten: die Oberburg oder Boosenburg mit dem markanten hohen romanischen Turm (die anderen Gebäudeteile wurden im 19. Jahrhundert gebaut), und die Brömserburg, früher Niederburg genannt, in der heute das Rheingauer Weinmuseum seine umfangreiche Sammlung zur Weingeschichte präsentiert. Außerhalb von Rüdesheim, über einen Fußweg zu erreichen, ist die Ruine der Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurg Ehrenfels zu finden, die im Duett mit dem Öffnet internen Link im aktuellen FensterBinger Mäuseturm im Mittelalter den Rheinzoll sicherte.

Das Niederwald-Denkmal in den Weinbergen oberhalb von Rüdesheim wurde nach dem deutsch-französischen Krieg von 1870-1871 als Symbol für die erneute Gründung des deutschen Kaiserreiches errichtet. Die Grundsteinlegung fand natürlich in Anwesenheit von Kaiser Wilhelm I. statt. Eine 640 Zentner schwere Germania mit erhobenen Schwert ist die Zentralfigur des Denkmals, von dem der heutige Tourist eine hervorragende Aussicht auf das Rheintal hat.

Tourist-Info Rüdesheim am Rhein

Rüdesheim Tourist AG
Rheinstraße 29a, D-65385 Rüdesheim am Rhein
Telefon: +49 (0)6722 90615-0
E-Mail: touristinfo@ruedesheim.de
Weitere Infos auf der Homepage Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ruedesheim.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Brömserburg mit Weinmuseum

Brömserburg in Rüdesheim am Rhein
Brömserburg in Rüdesheim am Rhein

Das Rheingauer Weinmuseum in der alten Brömserburg zeigt eine umfassende Sammlung von Ausstellungsstücken rund um den Wein. Im Garten der Burganlage sind alte Holz- und Eisenspindelkeltern, sowie eine Baumkelter von 1594 neben Weinfässern, Fasskarren und Weinpumpen ausgestellt. Etwa 2000 Exponate zur Geschichte des Weins von der Antike bis zur Gegenwart werden in den Sälen und Gewölben der Brömserburg gezeigt. Zu den Prunkstücken der Sammlung zählen kostbare Gläser, in der alle wichtigen europäischen Stilepochen vertreten sind. Die Aussicht auf dem Bergfried bietet einen weiten Blick über Rüdesheim und den Rheingau. Weitere Infos auf der Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.rheingauer-weinmuseum.de

Weihnachtsmarkt in Rüdesheim

Weihnachtsmarkt in Rüdesheim (© Foto Stadtmarketing))

Der Weihnachtsmarkt der Nationen in Rüdesheim findet im Herzen der historischen Altstadt satt: Zwischen romantischem Rhein und historischer Oberstraße mit ihren denkmalgeschützten Anwesen und Museen. Zwischen der weltberühmten Drosselgasse und dem historischen Marktplatz mit seinem aufwendigen Krippengelände. Rüdesheim bietet romantische Gassen, historische Höfe und gemütliche Gasthöfe mit Rheingauer Weinkultur und Rüdesheimer Lebensart.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos zum Rüdesheimer Weihnachtsmarkt