Bonn – Sehenswürdigkeiten, Beethoven, Museumsmeile

Bonn – Universität im alten Kurfürstlichen Schloss
Bonn – Universität im alten Kurfürstlichen Schloss
Bonn – altes Rathaus im Stil des Rokoko
Bonn – altes Rathaus im Stil des Rokoko
Museum Koenig in Bonn – Ausstellungsszene Savanne mit Tierpräparaten wie Giraffe
Museum Koenig in Bonn – Ausstellungsszene Savanne mit Giraffe

Bonn war von 1949 bis 2000 die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Die Stadt hat heute über 300.000 Einwohner. Im Stadtzentrum findet der Besucher eine weitläufige Fußgängerzone mit vielen Geschäften und Brunnen, von der aus viele der Sehenswürdigkeiten wie das Münster oder das historische Rathaus zu Fuß erreichbar sind. Auch der Bonner Hauptbahnhof liegt zentral und zum Poppelsdorfer Schloss sind es nur gut 10-15 Minuten Gehweg. Bonn, immer noch "Bundesstadt", liegt an beiden Ufern des Rheins und blickt auf eine 2000-jährige Geschichte zurück. Bereits 38 v. Chr. siedelten die ersten Römer im heutigen Stadtgebiet. Belegt ist allerdings eine weitaus frühere Besiedelung durch das 14.000 Jahre alte "Doppelgrab von Oberkassel", in dem die Skelette eines großen Mannes und einer jungen Frau gefunden wurden.

Einkaufen in Bonn: Die große Fußgängerzone im Zentrum der Stadt Bonn bietet alles. Kaufhäuser, Boutiquen und Fachgeschäfte. Cafés, Gaststätten und Restaurants laden zum Verweilen ein. Die Stadt Bonn ist als ehemalige Bundeshauptstadt auf Gäste und Touristen mit zahlreichen Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Anspruch eingestellt: Große Tagungshotels, kleine gemütliche Hotels und in der Umgebung auch Ferienwohnungen und Pensionen.

Sehenswertes in Bonn

Zu den Sehenswürdigkeiten von Bonn gehört das ehemalige Lustschloss Clemensruhe des Kurfürsten Clemens August I. Der schlechte Zustand der Bausubstanz führte von 2010 bis 2011 zu einer umfangreichen Sanierung. Das im Volksmund Poppelsdorfer Schloss genannte Rokoko-Ensemble lies der Kölner Kurfürst Clemens August I. von 1715-1740 erbauen. Zwei Drittel des Schlosses fielen dem großen Bombenangriff auf Bonn im Februar 1945 zum Opfer.

Das Bonner Münster wird auch Münsterbasilika genannt und ist die katholische Hauptkirche der Stadt. Die Kirche wurde nach 1050 auf den Grundmauern der alten Stiftskirche im romanischen Stil errichtet. Nach 1150 erhielt sie im 12. Jahrhundert an der Südseite einen Kreuzgang. Führungen: Montag bis Freitag 10:00 bis 12:00 & 12:45 bis 16:00 Uhr (Krypta ausgeschlossen), Samstag 9:00 bis 12:00 Uhr (inkl. Krypta). Kreuzgang: Montag bis Samstag 10:00 bis 17:30 Uhr
 Aus jüngerer Zeit, 1884 fertiggestellt, ist der unter Denkmalschutz stehende Hauptbahnhof erwähnenswert. Die Eröffnung der Voreifelbahn nach Euskirchen machte den linksrheinischen Bahnhof zum wichtigsten linkrheinischen Knotenpunkt. Seine Miniatur findet man auf vielen Modellbahnanlage in der Welt.

Bonn wurde in seiner Zeit als Bundeshauptstadt mit vielen neuen Museen, Natur- und Parkanlagen bestückt. Die Bonner Museumsmeile verfügt über vier bedeutende Museen. Im Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaus der Geschichte wird die Nachkriegsgeschichte Deutschlands aufgearbeitet. Das Öffnet internen Link im aktuellen FensterKunstmuseum Bonn zeigt neben deutscher Kunst nach 1945 eine umfangreiche Sammlung rheinischer Expressionisten um August Macke. In der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland sind große Wechselausstellungen zu sehen und das traditionsreiche Öffnet internen Link im aktuellen FensterMuseum Koenig ist ein auf Wirbeltiere und Gliederfüßer spezialisiertes Naturkundemuseum mit vielen Tierpräparaten.

Der Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeihnachtsmarkt in Bonn hat eine bunte Mischung aus Gastronomie und Kunsthandwerk und ein gutes Niveau erreicht. Immer mehr Besucherinnen und Besucher aus Bonn, der Umgebung und dem Ausland stimmen dem zu und genießen in der Vorweihnachtszeit das besondere Flair in der Stadt.

Tourist-Info Bonn

Windeckstraße 1 / am Münsterplatz
53111 Bonn
Telefon: +49 228 - 77 50 00
E-Mail: bonninformation@bonn.de
Weitere Infos auf der Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bonn.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Aus der Geschichte von Bonn

Nach der Niederlage in der Varusschlacht bauten die Römer Bonna zu einem großen Stützpunkt mit einer ganzen Legion aus. Im Mittelalter entwickelte sich im Bereich des Bonner Münsters ein geistiges Zentrum, die Villa Basilika und eine Marktsiedlung. Die Kölner Kurfürsten machten Bonn – neben Brühl und Poppelsdorf – zu einem ihrer Wohnsitze und schließlich zu ihrer Residenz. Nach Napoleon Niederlage fiel 1815 Bonn an Preußen. In den nächsten Jahrzehnten wurde die Stadt von der neugegründeten Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn geprägt, die im ehemaligen Kurfürstlichen Schloss untergebracht wurde, das am Rande der Innenstadt liegt. Hier studierten u.a. Heinrich Heine, Karl Marx, Konrad Adenauer und Papst Benedikt XVI.

Beethoven-Haus

Bonn – Beethoven-Skulptur auf dem Münsterplatz
Bonn – Beethoven-Skulptur auf dem Münsterplatz

In der heutigen Bonngasse 20 steht ein barockes Gebäude, in dem der weltberühmte Komponist Ludwig van Beethoven 1770 geboren wurde. Das Haus wird heute als Beethoven-Museum genutzt. In den umliegenden Gebäuden sind das Forschungszentrum (Beethoven-Archiv) mit Sammlung, Bibliothek und Verlag sowie der Kammermusiksaal untergebracht. Im Beethoven-Haus können Sie Neues und Unbekanntes über den berühmten Komponisten entdecken.
Das Museum ist geöffnet: 1. April bis 31. Oktober, Täglich 10:00 - 18:00 Uhr;
1. November bis 31. März Montag bis Samstag 10:00 - 17:00 Uhr, Sonn- und Feiertage 11:00 - 17:00 Uhr.
Eintritt für Erwachsene ab 6,- Euro (Stand 03.2015)