Kirche Sankt Severus in Boppard

Boppard – die Kirche St. Severus am Marktplatz
Boppard – die Kirche St. Severus am Marktplatz

Nachdem die Römer um 405 das Kastell wegen des Einfalls der Wandalen verlassen hatten, suchte die germanische Bevölkerung innerhalb der Mauer Schutz und der Grundstein für die heutige Stadt Boppard war gelegt. Bereits im 5. Jahrhundert wurde aus der alten römischen Therme im Kastell eine christliche Kirche. Sozusagen wurde aus dem alten Freizeitbad ein Gotteshaus. Auf diesen Grundmauern wurde im 13. Jahrhundert die heute noch zu sehende spätromanische Kirche Sankt Severus errichtet, deren Innenraum architektonisch reich gestaltet und dekorativ ausgemalt ist.

Der innere Aufbau ist viergeschossig. Rundbogige Erdgeschoßarkaden mit Vierkantpfeilern, gekuppelte Emporenöffnungen mit um einen Pfeilerkern gruppierten Schiefersäulchen und rundem Überfangbogen; darüber unregelmäßig verteilte triforienartige Doppelarkadenöffnungen zum Dachstuhl der Seitenschiffe. Das schmale und hohe, eng wirkende Mittelschiff ursprünglich wohl mit Flachdecke geplant, die Säulenvorlagen an jedem zweiten Pfeiler wären dann nur Wandgliederungen gewesen. Ein Blick in die Kirche ist unbedingt zu empfehlen. Zu den Sehenswürdigkeiten von Boppard gehört neben der spätromanischen Kirche St. Serverus auch die Karmeliter-Kirche.

Infos Sankt Severus in Boppard

Kirche St. Severus in Boppard
Kirche St. Severus in Boppard

Rheinallee 44
56154 Boppard

Öffnungszeiten
Montag 09:30 - 12:30 und 14:00 - 16:30
Dienstag Geschlossen
Mittwoch 09:30 - 12:30 und 14:00 - 16:30
Donnerstag 09:30 - 12:30
Freitag 09:30 - 12:30 und 14:00 - 16:30

Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.regionalgeschichte.net/mittelrhein/boppard/kulturdenkmaeler/st-severus.html

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.