Brühl – Stadt und Sehenswürdigkeiten

Brühl – Blick auf Schlosskirche und Jugendstilhäuser
Brühl – Blick auf Schlosskirche und Jugendstilhäuser

Brühl liegt zwischen den Städten Köln und Bonn und ist weltbekannt durch die Schlösser Augustusburg und Falkenlust, das Max-Ernst-Museum und das Phantasialand. Knapp 50.000 Einwohner leben in sieben Stadtteilen. Nach den Zerstörungen in beiden Weltkriegen entwickelte sich Brühl schnell zu einer florierenden Stadt mit einer Kölsch-Brauerei und einigen namhafte Betrieben wie Renauld Deutschland. Früh verbannte man den Verkehr aus der Durchgangsstrasse am Marktplatz und reges Geschäftsleben prägt heute die Innenstadt.

Auf dem Gelände der ehemaligen Brauerei entstand ein Einkaufscenter. Zahlreiche Boutiquen, Fachgeschäfte, Cafés, Gaststätten und Restaurants sind in der Fußgängerzone von Brühl zu finden. Die Schlossstadt Brühl ist bestens auf Gäste und Touristen eingestellt. Übernachtungsmöglichkeiten wie Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen für jeden Anspruch sind in Brühl und Umgebung zu finden.

Sehenswertes von den Schlössern bis zum Max-Ernst-Museum

Schloss Augustusburg in Brühl

Brühl – Schloss Augustusburg mit Park
Brühl – Schloss Augustusburg mit Park

Das Schloss Augustusburg befindet sich direkt im im Zentrum der Stadt Brühl. Zum Schloss gehört ein typischer von Bosketten umringter Schlosspark. Das in einem kleinen Wald gelegene Jagdschloss Falkenlust ist durch eine etwa zwei Kilometer lange Allee mit Schloss Augustusburg verbunden. Die Brühler Schlösser, Schloss Augustusburg und Schloss Falkenlust, gehören seit 1984 zum UNESCO-Welterbe der Menschheit. Wissenswertes rund um das UNESCO-Weltkulturerbe. Im Auftrag Clemens Augusts begann zunächst der westfälische Baumeister Johann Conrad Schlaun 1725 mit der Errichtung des Brühler Schlosses auf den Ruinen einer mittelalterlichen Wasserburg. Aus diesem Grunde sind die Fensterachsen der Seitenflügel nicht komplett symmetrisch aufgeteilt, da die Breite des Schlosses an dieser Stelle mit dem älteren Bau übereinstimmt.
Weiterlesen
und Videos Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchloss Augustusburg

Jagdschloss Falkenlust bei Schloss Brühl

Jagdschloss Falkenlust bei Schloss Brühl 1729 bis 1740 im Stile des Rokoko erbaut
Jagdschloss Falkenlust bei Schloss Brühl 1729 bis 1740 im Stile des Rokoko erbaut

Das von zwei Nebengebäuden flankierte Jagdschloss Falkenlust wurde 1729 bis 1740 im Stile des Rokoko erbaut und ist nach einem etwa zwei Kilometer langem Spaziergang von Schloss Brühl aus erreichbar. Es war eines der bevorzugten Jagdschlösser des Kölner Kurfürsten und Erzbischofs Clemens August und wurde nach dem Vorbild der Amalienburg in München gestaltet. Die Brühler Unternehmerfamilie Giesler, bekannt durch die Kölsch-Brauerei Giesler, war von 1832 bis 1960 Eigentümer des kleinen Schlosses. Danach ging es in den Besitz des Landes Nordrhein-Westfalen über. Die Wahl des Bauplatzes für Falkenlust wurde durch die Flugbahn der Reiher bestimmt, den bevorzugten Beutevögeln der Falkenjagd. Diese flogen von ihren Horsten im Brühler Schlosspark zu den nicht weit entfernten Fischgründen im ehemaligen Altrheingebiet bei Wesseling.
Weiterlesen und Video Öffnet internen Link im aktuellen FensterJagdschloss Falkenlust

Phantasialand in Brühl

Brühl – Chinahotel im Phantasialand
Brühl – Chinahotel im Phantasialand

Das Phantasialand in Brühl bei Köln, einer der ältesten Freizeitparks Europa, ist mit seinen ständig neuen Attraktionen zu einem Anziehungspunkt für mehrere Millionen Besucher im Jahr geworden. Mehrere Achterbahnen, eine Wildwasserbahn mit der steilsten Abfahrt weltweit, das Mystery Castle, die Black Mamba und die neuen Attraktionen, darunter die Themenwelt Klugheim mit Taron und Raik, gehören heute dazu.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhantasialand

Max Ernst Museum Brühl

Brühl – Max-Ernst-Museum
Brühl – Max-Ernst-Museum am Brühler Schloss

Das "Max Ernst Museum Brühl des LVR" in Brühl ist zur Zeit das einzige Museum weltweit, das dem Werk des Jahrhundertkünstlers Max Ernst gewidmet ist. Sein umfangreiches Schaffen wird in einem repräsentativen Überblick gezeigt. Der Gebäudekomplex des Museums ist eine Verbindung aus Alt und Neu. Die klassizistische Dreiflügelanlage aus dem 19. Jahrhundert steht zwischen dem Brühler Bahnhof und dem Schloss Augustusburg, die beide nur wenige Meter entfernt sind. Sie wurde für das Museum mit beträchtlichem finanziellen Aufwand um einen zentral eingefügten Glaspavillon und ein Eingangsplateau erweitert. Max Ernst, einer der wichtigsten Künstler der Moderne, wurde am 2. April 1891 in Brühl im Rheinland geboren. Schon sehr früh begann er mit der Malerei und wurde rasch einer der führenden Köpfe der Dadaismus-Bewegung im Rheinland.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos Max-Ernst-Museum

Karlsbad Brühl – Schwimmbad und Sauna

Karlsbad Brühl – Saunagarten
Karlsbad Brühl – Saunagarten

Die moderne Ausstattung des Karlsbades in Brühl macht das Schwimmbad nicht nur für Brühler Bürger, sondern auch für Besucher aus der ganzen Region attraktiv. Hallenbad mit Riesenrutsche, Freibad und Saunapark – alles auf einem Gelände. Besonders der integrierte Saunapark erfreut die ständig wachsende Anzahl der Stammgäste. Von der klassischen STUGA-Holzsauna über die urgemütliche erdumgebene MAA-Sauna mit Ihrem offenen, knisternden Saunafeuer, dem neuen VALO-Bad mit der Nero Impala – einer duftendes Wasser spendenden Granitkugel, bis hin zu der neuen SUURI-Sauna.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterKarlsbad Brühl

Weihnachtsmarkt Brühl

Weihnachtsmarkt Brühl – historisches Karusell
Weihnachtsmarkt Brühl – historisches Karusell

Bis zum Heiligen Abend prägen rund 60 liebevoll gestaltete Marktstände das Bild der Brühler City. Ein reichhaltiges Angebot, das von nützlichen Gebrauchsartikeln über nostalgischen wie originellen Weihnachtsschmuck bis hin zu vielfältigen Geschenkideen alles bietet, was das Herz begehrt. Ausgesuchte Gastronomiebetriebe sowie gemütliche Glühweinbuden laden zum Verweilen ein.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeihnachtsmarkt in Brühl

Kirche Sankt Margareta in Brühl

Brühl – Innenraum der Kirche St. Margareta
Brühl – Innenraum der Kirche St. Margareta

Die dreischiffige spätgotische Basilika im Zentrum von Brühl wurde in der Mitte des 14. Jahrhunderts anstelle der ursprünglichen Kapelle erbaut, die zu klein geworden war; denn 1274 war Brühl eigenständige Pfarrei geworden. Ende des 19. Jahrhunderts erfolgte die Erweiterung u. a. durch das zweischiffige Querhaus. Im Innenraum beeindrucken zunächst vor allem die klar gegliederte gotische Struktur und die helle Großräumigkeit. Die Ausstattung ist bemerkenswert: der hölzerne Ursulaschrein (um 1500), zwei großartige Tafelbilder im Chorraum (um 1510), das Triumphkreuz im nördlichen Seitenschiff (1714), Kanzel und Orgelprospekt (um 1730) sowie der neugotische Hochaltar aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Die modernen, leuchtenden Fenster stammen aus den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Tourist-Info Brühl

Uhlstraße 1, 50321 Brühl
Telefon: 02232 79-345
E-Mail: tourismus@bruehl.de
Weitere Infos auf der Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bruehl.de/tourismus

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Bleitreusee in Brühl

Bleibtreusee bei Brühl

Der im Zuge von Rekultivierungsmaßnahmen entstandene Bleitreusee bei Brühl bietet im eigens dafür angelegten Sandbadestrand tollen Badesee für klein und groß, und das alles gratis. Lediglich eine Parkplatzgebühr muss entrichtet werden. Die gut frequentierte Wasserskianlage mit angeschlossener Restauration und die in Teilbereichen freigegebenen Surf- und Segelflächen sorgen für Aktion.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterBleitreusee

Heider Bergsee in Brühl

Heider Bergsee bei Brühl

Die mit Abschluss des Braunkohletagebaus durchgeführte Rekultivierung rund um Brühl hat als einen der ersten Seen auch den Heider Bergsee hervorgebracht. Der See verdankt seinen Namen dem nahegelegenen Brühler Stadtteil Heide. Das seit 1967 existierende Frei- bzw. Strandbad mit Sandstrand und der benachbarte Campingplatz sind von üppig zugewachsenen Uferflächen – Lebensraum für zahlreiche Tierarten – umgeben. Die große Liegewiese mit mittlerweile altem Baumbestand kann durchaus als idyllisch bezeichnet werden.
Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterHeider Bergsee

Brühler Impressionen

Brühl – Blick auf den Marktplatz
Brühl – Blick auf den Marktplatz
Wohnen am Schlosspark in Brühl
Wohnen am Schlosspark in Brühl
Angebot 2 DVDs Sehenswerte Eifel und Burgen in der Eifel

Preis 11,95 € inklusive Versand innerhalb Deutschland. Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Weitere Infos in unserem Shop