Keramion – Innenansicht Erdgeschoss © Foto Volker Plein
Keramion – Innenansicht Erdgeschoss © Foto Volker Plein

Keramion in Frechen – Keramik in allen zeitgenössischen Facetten

Keramion – Aufsicht © Foto Maren Wirths
Keramion – Aufsicht © Foto Maren Wirths

Das Keramion in Frechen bei Köln ist eines der wenigen Museen in Deutschland, das sich ausschließlich der Keramik in allen zeitgenössischen Facetten widmet. Finanziert wurde das vom Kölner Architekten Peter Neufert entworfene futuristische Gebäude von der Steinzeugfabrik Cremer & Breuer in Frechen. Der 1971 errichtete Bau ist einer Töpferscheibe nachempfunden. Fünf trichterförmige Säulen tragen das runde Dach, das einen Durchmesser von 32 Meter hat. Ein Rundumverglasung sorgt für maximalen Lichteinfall.

Der Unternehmer Gottfried Cremer stellte im Keramion bis zur Jahrtausendwende seine private Sammlung von von zeitgenössischer Keramik aus. 2002 wurden seine private Sammlung und die städtische Sammlung historischer Keramik der Stadt Frechen zur Stiftung Keramion zusammengelegt. Die ständige Ausstellung widmet sich dem Schwerpunkt der rheinischen Keramik aus den letzten Jahrhunderten. Frechen war bekanntlich ein Zentrum der Töpferei.  Bartmannskrüge sind weltweit ein Begriff für Rheinisches Steinzeug.

Drei Ausstellungsschwerpunkte: Die Sammlung von Gottfried Cremer legt ihren Schwerpunkt auf die deutsche aber auch europäische Keramik des 20. Jahrhundert. Fast alle namhaften Keramiker sind im Frechener Keramion vertreten, darunter auch viele experimentelle Arbeiten bis hin zu Installationen. Mehrmals jährlich stehen Sonderausstellungen zu Themen oder Einzelausstellungen auf dem Programm.

In der Innenstadt von Frechen findet seit über 40 Jahren der Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrechener Töpfermarkt statt. Er gehört seit vielen Jahren in die erste Liga der Keramikmärkte in Deutschland. Jedes Jahr im Mai präsentieren über 110 Keramikkünstler und Töpfer aus Deutschland und vielen Ländern Europas ihre Werke und bieten neben Unikaten kunstvolle Gebrauchskeramiken und experimentelle Stücke zum Verkauf an.

Info Keramion Frechen

Keramion in Frechen – Aussenansicht

Stiftung KERAMION
Zentrum für moderne+historische Keramik
Bonnstraße 12
50226 Frechen
Tel.: 02234-697690

Öffnungszeiten: Di. - Fr., So.: 10.00 -17.00 Uhr, Sa.: 14.00 -17.00 Uhr.
Eintritt : Erwachsene 5,00 €.
Parkplatz direkt vor dem Museum.
Alle Angaben Stand 04.2019.

Weitere Infos auf der Homepage Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.keramion.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Aktuelle Ausstellung im Keramion

Eichelhäher mit großem Hirschhornkäfer, Königliche Porzellan-Manufaktur Meissen, 1740 – 1750, Porzellan, Bronzemontierung, Hetjens – Deutsches Keramikmuseum Düsseldorf, Sammlung Schneider, Foto: Horst Kolberg
Eichelhäher mit großem Hirschhornkäfer, Königliche Porzellan-Manufaktur Meissen, 1740 – 1750, Porzellan, Bronzemontierung, Hetjens – Deutsches Keramikmuseum Düsseldorf, Sammlung Schneider, Foto: Horst Kolberg

Zarte Flügel, dicke Brummer – Insekten und sonstiges Getier in der Keramik
31. März bis zum 11. August 2019


Insekten – diesem Thema widmet das Frechener KERAMION seine erste Ausstellung in 2019 vom 31. März bis zum 11. August 2019. Unter dem Titel „Zarte Flügel, dicke Brummer – Insekten und sonstiges Getier in der Keramik“ stimmt das Museum in den aktuellen Diskurs um die Frage nach dem Verlust der Biodiversität ein und hinterfragt die Bedeutung von Bienen, Schmetterlingen, Käfern und Co. in der Keramik.

Der zeitliche Bogen ist weit gespannt: Präsentiert werden historische Beispiele aus dem frühen 18. Jahrhundert bis zu modernen plastischen Insektendarstellungen. Hervorzuheben sind ein virtuoses Stillleben des italienischen Künstlerduos Bertozzi und Casoni, fantastische, schillernde Käfer der niederländischen Künstlerin Carolein Smit oder ein großes Mobile der Künstlerin Regine Bruhn. Ergänzt durch Design-Geschirr von Andy Warhol, Paloma Picasso oder dem Label Versace, ergibt sich ein Eindruck von der Vielfältigkeit und Qualität der Insekten-Darstellungen. Und da in der Keramik ebenso wie in der Realität Insekten nicht ohne Pflanzen auskommen, werden keramische Blumengefäße von Maria ten Kortenaar die Präsentation abrunden.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos über das Keramion

Töpfermarkt in Frechen – Treffpunkt der europäischen Keramik-Elite

Am Wochenende des 18. und 19. Mai verwandelt sich der Rathausplatz in Frechen in eine keramische Hochburg, die ihresgleichen sucht. Neben dem vielfältigen keramischen Angebot und hohen Qualitätsniveau der Aussteller ist es auch die besondere stimmungsvolle Atmosphäre, die den Reiz des Marktes in der Innenstadt ausmacht und alljährlich die Besucher nach Frechen lockt.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos unter Töpfermarkt Frechen