Kapelle St. Antonius und St. Maternus in Nettersheim-Roderath

Kapelle St. Antonius und St. Maternus und in Nettersheim-Roderath
Kapelle St. Antonius und St. Maternus und in Nettersheim-Roderath

Die denkmalgeschützte Kapelle St. Antonius und St. Maternus in Nettersheim-Roderath ist dem heiligen Antonius dem Großen und dem heiligen Maternus geweiht. Das 1849 fertiggestellte Gotteshaus wurde aus Kalkstein, dem sogenannten Roderather Marmors aus dem örtlichen Steinbruch, errichtet, der sowohl im Sockel, an den Fenstergewänden wie auch an den Eckquaderungen von Schiff und Kirchturm sichtbar ist. Die Kapelle in der Ortsmitte bietet ca. 40 Sitzplätze auf den Holzbänken.

Orientalisch anmutender roter Altar

Nettersheim-Roderath – Altar in der Kapelle St. Antonius
Nettersheim-Roderath – Altar in der Kapelle St. Antonius

Im Innenraum ist der dem heiligen Antonius und als Nebenpatron dem heiligen Maternus geweihte orientalisch anmutende rote Altar mit einer Kuppel über dem Tabernakel das auffälligste Stück. Antonius der Große lebte um 300 n. Chr. und war ein christlicher ägyptischer Mönch, der als Asket und Einsiedler lebte. Während seiner langen asketischen Wüstenaufenthalte widerstand er den Verlockungen des Teufels, weshalb er auch "Vater der Mönche" der Mönche genannt wird. Der hl. Maternus war im frühen 4. Jahrhundert der erste urkundlich belegte Bischof von Köln. Beide Heiligen stehen rechts und links auf dem Altar. Die acht Glasfenster von Joh. Mulders (2) und Jakob Schwarzkopf (6) wurden 1962 und 1989 eingebaut und zeigen unter anderem auch die beiden Heiligen.

Infos St. Antonius – Kapelle in Nettersheim-Roderath

Bouderather Straße
53947 Nettersheim

Öffnungszeiten: Die Kapelle ist tagsüber geöffnet

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.