Oberharmersbach – Pfarrkirche St. Gallus

Oberharmersbach – Kirche St. Gallus
Oberharmersbach – Kirche St. Gallus

In Oberharmersbach wird eine erste Kirche bereits 1206 urkundlich erwähnt. Das religiöse Leben der Gemeinde ist geschichtlich sehr eng mit dem ehemaligen Kloster in Gengenbach verbunden. Der Nachfolgebau des romanischen Baus war eine kleine Barockkirche. Der heutige Kirchenbau wurde aus einheimischem Sandstein im neuromanischen Stil von 1839-1846 gebaut. Um die Jahrhundertwende wurde die Kirche komplett im neugotischen Stil ausgemalt, gleichzeitig erhielt sie farbige Kirchenfenster. Die Kirche ist 57 m lang, 24 m breit und 18 m hoch und bietet ca. 2.000 Sitz- und Stehplätze.

Ende der 1970er-Jahre wurde eine erste umfassende Renovierung der Bausubstanz durchgeführt. Bei der zweiten Renovierung 1988/89 wurde die Kirche in Zusammenarbeit mit dem Landesdenkmalamt und dem Erzbischöflichen Ordinariat wieder im Stil des 19. Jahrhunderts ausgemalt.  Die noch erhaltenen Gemälde in den Apsiden der Seitenschiffe wie auch beim Choraufgang wurden ebenso wieder freigelegt.

Bei der dritten Instandsetzung 1990 wurde die Apsisausmalung im Chor originalgetreu wiederhergestellt. Die bei der ersten Renovierung monochrom gefassten Heiligenfiguren und Reliefs, erhielten in den Jahren 1998/99 durch den Restaurator Fuggis aus Haslach wieder ihre ursprüngliche farbige Fassung. Der Kirchenpatron ist der Heilige Sankt Gallus, der um 600 n. Chr. um den Bodensee wirkte.

Infos Pfarrkirche St. Gallus in Oberharmersbach

Oberharmersbach – Innenraum der Kirche St. Gallus
Oberharmersbach – Innenraum der Kirche St. Gallus

An der Ecke der Straßen Dorf / Waldhäuser
77784 Oberharmersbach

Öffnungszeiten: Die Kirche ist in der Regel tagsüber geöffnet.

Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.oberharmersbach.de/freizeit-tourismus/

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.