Gengenbach – Kirche St. Marien und ehemaliges Kloster

Gengenbach – romanische Stadtkirche St. Marien von Südosten
Gengenbach – romanische Stadtkirche St. Marien von Südosten

Der Ostteil der Gengenbacher Altstadt wird von den Klostergebäuden, der Kirche und dem romantischen Klostergarten der ehemaligen Benediktinerabtei dominiert. Der Klosterbezirk war im Mittelalter durch eine zusätzliche Mauer von der Stadt getrennt, da sich die Gengenbacher und das Kloster nicht immer grün waren.

Die ehemalige Klosterkirche ist eine der wenigen guterhaltenen romanischen Kirchen im Mittelschwarzwald. Die Bausubstanz der jetzigen Kirche St. Marien entspricht in ihren wesentlichen Teilen noch der Klosterkirche. Lediglich ein paar gotische und barocke Elemente wurden hinzugefügt. Die Ausmalung des Innenraums ist ein Werk der vorletzten Jahrhundertwende. In den 1980er Jahren wurde vom Landesdenkmalamt entschieden, die für romanische Kirche untypische Bemalung des Innenraums zu erhalten.

Infos St. Marien in Gengenbach

Gengenbach – St. Marien, Blick in das reich ausgemalte Kirchenschiff mit der Orgel
Gengenbach – St. Marien, Blick in das reich ausgemalte Kirchenschiff mit der Orgel

Benedikt-von-Nursia-Straße 1
77723 Gengenbach

Öffnungszeiten: Die Kirche ist tagsüber geöffnet.

Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.kath-vorderes-kinzigtal.de/html/st_marien_gengenbach.html

 

 

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.