Kurfürstliche Burg und Runder Turm in Andernach

Kurfürstliche Burg in Andernach
Kurfürstliche Burg in Andernach – die Wasserburg wurde bis zum 16. Jahrhundert ständig erweitert

Mit dem Bau der Kurfürstlichen Burg in Andernach wurde um 1200 begonnen. Initiator war der Kölner Erzbischofs Rainald von Dassel, der auch die Gebeine der Heiligen Drei Könige nach Köln brachte. Die Wasserburg wurde bis zum 16. Jahrhundert ständig erweitert. Große Teile der Stadtburg Andernach wurden 1689 im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört.

Die mitten in der Stadt liegende Wasserburganlage galt einst als die großartigste und mächtigste am Rhein. Sie bestand aus dem quadratischen vierstöckigen Bergfried mit aufgestocktem Wachhaus sowie vier Ecktürmchen mit integriertem Wehrgang und einem Innentorbau. Ein Palasgebäude mit Kaminen und ein angebauter mächtiger 18 Meter hoher Rundturm mit Spitzkegeldach, der als der Pulverturm im Einsatz war, sind weitere markante Burggebäude..Die Ruine kann besichtigt werden. Die Ruine kann besichtigt werden.

Neben guterhaltenen Ruinen der damals errichteten Burg mit Haupt- und Puiverturm ist das schönste Stück unter den Türmen der Stadtbefestigung der 55 m hohe "Runde Turm", von dem die oberen 22 m allerdings achteckig sind. Er gilt als Wahrzeichen der Stadt und stellt ein steinernes Zeugnis des städtischen Selbstbewusstseins dar, hielt er doch im Jahre 1689 einem Sprengversuch der Franzosen stand. Hiervon zeugt noch heute ein Loch an der Westseite des Turms.

Öffnungszeiten Runder Turm
Geöffnet vom 01. April bis Ende Oktober.
Samstags, Sonntags und Feiertags von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Tourist-Info Andernach

Andernach – Der Runde Turm, Teil der Stadtbefestigung:
Andernach – Der Runde Turm, Teil der Stadtbefestigung:

Touristinfo Andernach.net GmbH (im Geysir-Erlebniszentrum)
Konrad-Adenauer-Allee 40, 56626 Andernach
Tel.: 02632 / 987948-0
Mail: info@andernach.net
Weitere Infos auf der Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.andernach.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.