Burg Ramstein bei Kordel

Buirg Ramstein – Blick vom Innenhof auf die Mauerreste
Buirg Ramstein – Blick vom Innenhof auf die Mauerreste

Die einsam im unteren Kylltal bei Kordel gelegene Burg Ramstein thront umgeben von Wäldern auf einem Buntsandsteinfelsen. Die Burgruine ist mit dem unterhalb gelegenen Hotel und Restaurant "Burg Ramstein" heute ein beliebtes Ausflugsziel in der Südeifel und kann kostenlos besichtigt werden. Der viergeschossige hoch aufragende Turm, der Wehr- und Wohnfunktion in sich vereinte, ist sie typisch für den Burgenbau Erzbischofs Balduins (1285-1354). Die teilweise noch in voller Höhe erhaltenen Umfassungsmauern zeigen neben Resten von Sitznischen, Kaminen auch Ansätze von Wendeltreppen.

Die Burg wurde im Jahr 1317 gebaut

Burg Ramstein – die heutige Burgruine mit den Gebäuden des Hotel-Restaurants
Burg Ramstein – die heutige Burgruine mit den Gebäuden des Hotel-Restaurants

Nicht viel ist über die Vorgeschichte des Anwesens bekannt. Die Bauarbeiten der heute zu sehenden Burgruine wurden wahrscheinlich im Jahr 1317 nach etlichen Streitigkeiten im Vorfeld abgeschlossen. Eine Urkunde wurde von Balduin von Luxemburg auf der Burg in diesem Jahr besiegelt. Es folgten im Laufe der nächsten Jahrhunderten zahlreiche Vererbungen, Lehen und Besitzerwechsel. Das Problem der Wasserversorgung wurde im 16. Jahrhundert gelöst, indem der damalige Besitzer Erzbischof und Kurfürst Richard von Greiffenklau zu Vollrads von einer Waldquelle eine Leitung aus Tonröhren ins Burgareal legen ließ. Es folgten im Verlauf des Mittelalter zahlreiche kriegerische Auseinandersetzungen um die Festung, bis sie schließlich im Pfälzischen Erbfolgekriegs 1689 durch französische Soldaten in Brand gesteckt wurde. In den 1870er Jahren wurde ein Gastronomiebetrieb durch den Sohn eines Trierer Bierbrauers eröffnet. Seine Nachfahren (die Familie Moll) sind auch heute noch im Besitz der Burganlage und betreiben dort in fünfter Generation ein Hotel-Restaurant.

Wndertipp: Start an der Burg Ramstein – Römerpfad zwischen Butzweiler und Kordel

Römerpfad - Hängebrücke über Wildbach

Eine ganze Fülle von Attraktionen auch für Kinder bietet der knapp 10 km lange Römerpfad, ein Premiumwanderweg zwischen Butzweiler und Kordel in der Südeifel. Die reine Gehzeit liegt wegen der naturbelassenen Wege mit teils schmalen Pfaden über Baumwurzeln, Steinen und Stegen bei 3,5 Stunden. Weiterlesen Öffnet internen Link im aktuellen FensterRömerpfad bei Kordel

Tourist-Infos Burg Ramstein

Burg Ramstein, 1,
54306 Kordel
Telefon: 06505 1735

Öffnungszeiten: Die Burgruine ist tagsüber geöffnet.
Eintritt frei

Führungen werden angeboten.
Parkplatz: Unterhalb der Burg
Gastronomie: Hotel-Restaurant "Burg Ramstein"

Internet: www.burgramstein.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.