Burgruine Hohengeroldseck im Geroldsecker Land

Ansicht der Burg Hohengeroldseck von Süden
Ansicht der Burg Hohengeroldseck von Süden

Die Burgruine Hohengeroldseck ist Mittelpunkt des „Geroldsecker Landes“, das sich von Ettenheim im Süden und Offenburg im Norden, vom Kinzigtal im Osten bis hin zum Rhein im Westen  erstreckt. Es trägt den Namen der Herren von Geroldseck, die hier vom 11. bis zum 17. Jahrhundert ihren Sitz hatten und deren Herrschaftsgebiet ursprünglich bis zum Elsass im Westen sowie in das Schwäbische im Osten reichte.

Die Ruinen der um 1250 gebauten Burg thronen noch heute majestätisch auf dem Schönberg und sind ein beliebtes Ausflugsziel im Geroldsecker Land. Erhalten ist u. a. noch das weithin sichtbare „alte Hus“, ein Palas von nahezu 26 Meter Höhe und einer Länge von 15 Metern.

Herzstück der mittelalterlichen Burg war die Wasserversorgung durch einen 65 Meter tiefen in den Fels gesprengten Brunnen, der nur durch den oberen Burghof erreichbar war. Die Burg wurde dreimal belagert und 1689 durch französische Truppen endgültig zerstört und als Steinbruch genutzt.

Imposanter Palas der Burg Hohengeroldseck

Burgruine Hohengeroldseck. Blick in den Innenraum des „alten Hus“, ein Palas von nahezu 26 Meter Höhe und einer Länge von 15 Metern.
Burgruine Hohengeroldseck. Blick in den Innenraum des „alten Hus“, ein Palas von nahezu 26 Meter Höhe und einer Länge von 15 Metern.

Schließlich gelangte die Ruine in den Besitz der Familie von der Leyen, die noch heute Eigentümer ist. Seit seiner Gründung 1958 ist es jedoch der Burgverein (Verein zur Erhaltung der Burgruine Hohengeroldseck e.V.), der umfangreiche Maßnahmen zur Sicherung der Burg getätigt hat und Veranstaltungen wie das Geroldsecker Burgfest Anfang September durchführt. Für Familien und Kinder wurde ein 2,8 km langer Burgpfad von Schönberg aus als Themenweg mit lebensgroßen Holzfiguren angelegt.

Die Burgruine Hohengeroldseck nahe der Gemeinde Seelbach ist über eine empfehlenswerte Wanderung von Biberach über die Konradskapelle zur Burgruine Hohengeroldseck und über den Prinzbach wieder zurück ins Dorf nach Biberach zu erreichen, die wir bei herrlichem Sommerwetter machten.

Infos Burgruine Hohengeroldseck

Verein zur Erhaltung der Burgruine Geroldseck e.V.
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.burgruine-hohengeroldseck.de

Kultur- und Tourist-Info
Hauptstr. 7
77960 Seelbach
Tel.: 07823/9494-52
tourismus@seelbach-online.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.seelbach-online.de

Eintritt: frei
Öffnungszeiten: Die Burgruine kann tagsüber besichtigt werden.
Führungen können über die Kultur- und Tourist-Info Seelbach gebucht werden, Tel.: 07823/9494-52, E-Mail: tourismus@seelbach-online.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.
Imposanter Anblick auf den Palas von Hohengeroldseck
Imposanter Anblick auf den Palas von Hohengeroldseck