Ferienprogramm-Tipps: Wohin mit den Kindern in den Ferien?

Für die Ferien haben wir einige Tipps zusammengestellt, die sich besondern für Familien mit Kindern eignen. Freizeitbad, Burg, Sommerrodelbahn, Jahrmarkt  oder Basteln im Museum? Für jedes Wetter ist etwas dabei.

Aqualand Köln – Freizeitbad mit Saunawelt

Aqualand in Köln – Riesenrutsche © Foto Aqualand

Das Freizeitbad Aqualand, zwischen Chorweiler und dem Fühlinger See an der B 9 gelegen, ist weit über Köln hinaus bekannt. Die weitläufige Saunawelt bietet 12 verschiedene Saunatypen im ansprechenden Ambiente. Die Riesen-Rutschen (AQUAcanyon-Rutsche, AQUAracer, AQUAconda, Red-Star, Space Taifun, Boomerang-Rutsche) sind zum Teil einzigartig in Deutschland. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos

Wilder Weg – Nationalpark Eifel – für Kinder bestens geeignet

Wilder Weg – Nationalpark Eifel

Nachdem 2011 bereits der Barrierefreie Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter eröffnet wurde, legte die Nationalparkverwaltung mit dem „Wilden Weg“ 2014 nach, der direkt am Parkplatz Wilder Kermeter beginnt. Auf etwa 2,5 km ist ein ebener befestigter Naturerkundungspfad mit zehn interaktiven Stationen entstanden, die über Wildnis, Waldentwicklung und die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt informieren. Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und weiterlesen

Köln Bonn Airport mit Besucherterasse

Köln Bonn Airport – Blick von der Besucherterasse auf die Flugzeuge

Von der Besucherterrasse bietet sich den Besuchern des Flughafens einen unvergleichlichen Blick auf die große Start- und Landebahn, auf die Vorfelder, die Frachtbereiche und den militärischen Bereich. Hier spürt man den Wind der Turbinen und kann die großen Vögel starten und landen sehen. Ein spannendes Ziel – für Technikbegeisterte ebenso wie für den Ausflug mit der Familie. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeiterlesen

Mayener Museen haben vom 30. September bis 5. November täglich geöffnet!

Eifelmuseum Mayen – das moderne Themenmuseum in der Genovevaburg vermittelt auf mehrere Etagen alles Wissenswerte rund um die Eifel. Und auch hier sind Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erlaubt!
Wetterfest ist auch ein Besuch im Deutschen Schieferbergwerk. 16 Meter unter der Genovevaburg herrschen ganzjährig gleiche Temperaturen. Im 340 Meter langen Stollen-Labyrinth kommt man garantiert nicht ins Schwitzen, wenn man den Alltag der Bergleute erlebt.
Vulkanpark-Erlebniszentrum „Terra Vulcania“.  Die Ausstellung „SteinZeiten“ entführt den Besucher in einen leibhaftigen Steinbruch. Er wird dort selbst zum Steinarbeiter und muss sich anstrengen, um den Stein zu gewinnen.
Weitere Infos auf der Öffnet externen Link in neuem FensterWebseite der Stadt Mayen

Dinosaurierpark Teufelsschlucht

Dinosaurierpark Teufelsschlucht – Allosaurus © Foto Elke Wagner

Der bekannte Naturpark Teufelsschlucht mit der markanten Felsformation am Ostrand des Ferschweiler Plateau ist um eine touristische Attraktion erweitert worden. Der Dinosaurierpark Teufelsschlucht, ein Themen- und Erlebnispark zur Erdgeschichte, zeigt auf einem 1,5 km langen Rundweg zahlreiche lebensnahe Tiermodelle aus den unterschiedlichsten Erdzeitaltern. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos

Burgen in der Eifel

Burg Nideggen in der Eifel

Die Dichte der Burgen zwischen Aachen, Köln, Koblenz und Trier ist einzigartig. Eifelburgen sind beliebte Ausflugsziele, allen voran die Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurg Eltz oder die beiden Öffnet internen Link im aktuellen FensterManderscheider Burgruinen. Aber auch viele andere bekannte Burgen und Schlösser wie das Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchloss Bürresheim, die Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurg Hengebach in Heimbach, die Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurg Nideggen mit Burgenmuseum oder Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurg Olbrück im Brohltal lohnen einen Besuch. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos und Videos zu Burgen in der Eifel

Ferienprogramm des Neanderthal Museums – Steinzeit live erleben

Neanderthal Museum - Ferienprogramm Herbst

Das Ferienprogramm startet am Dienstag, 24. Oktober (13 bis 16 Uhr), mit einem spannenden „Steinzeittag“. Kinder ab sechs Jahren besuchen zunächst die Neandertaler im Museum und sehen, wie die damaligen Menschen gelebt haben. Anschließend geht es durch den Wald zur Steinzeitwerkstatt, wo das Jagen mit Pfeilen ausprobiert und Nüsse knacken geübt werden kann. Nach einer kleinen Pause bastelt abschließend jeder ein eigenes steinzeitliches Amulett aus Leder, Knochenperle und Muschel gebastelt (Teilnahme: 24 Euro; zweiter Termin: Freitag, 27. Oktober, 13 bis 16 Uhr).

Am Mittwoch, 25. Oktober, sind Kinder ab sechs Jahren zu „Besuch beim Neanderthaler“. Von 13 bis 14 Uhr geht es in einer Mitmachführung durch die Dauerausstellung des Museums.
Die Teilnehmer erfahren, wie der Neanderthaler ausgesehen hat, welches Werkzeug er benutzt hat und wie er gelebt und kommuniziert hat. Dabei gibt es viele Objekte zum Anfassen und Untersuchen. Die Teilnahme kostet vier Euro zzgl. Eintritt (weitere Termine: Dienstag, 31. Oktober, 14 bis 15 Uhr, Samstag, 4. November, 14 bis 15 Uhr).

In einem Steinzeit-Krimi können Kinder ab acht Jahren ebenfalls am Mittwoch, 25. Oktober, von 14 bis 16 Uhr, (zweiter Termin: Freitag, 3. November, 11 bis 13 Uhr) auf Verbrecherjagd gehen. Ein frühmenschlicher Schädel wurde aus dem Museum gestohlen. Gemeinsam nehmen die jungen Spürnasen die Ermittlungen auf. Bei der interaktiven Verbrecherjagd untersuchen die Teilnehmer Spuren und lösen knifflige Rätsel. Die Nachforschungen führen vom Museum durchs Tal und schließlich in den Museumsgarten. Die Teilnahme kostet 16 Euro.

Am Donnerstag, 26. Oktober, dreht sich von 14 bis 16 Uhr alles um den „Feuerstein – Schatz der Steinzeit“. Die Teilnehmer ab acht Jahren lernen die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Feuersteins kennen, fertigen ein eigenes Steinzeitmesser und gravieren mit dem Stein Bilder in Schiefer. Die Teilnahme kostet 16 Euro (Zweiter Termin, Freitag, 3. November, 13 bis 15 Uhr).

“Ich packe meinen Koffer…“ heißt es am Freitag, 27. Oktober, von 14 bis 15 Uhr. In einer Mitmachführung geht es dann durch die Sonderausstellung „Zwei Millionen Jahre Migration“. Kinder ab acht Jahren erfahren, woher ihre steinzeitlichen Vorfahren kommen, wie sie aussahen und was sie im Gepäck hatten. Dabei gibt es viele tolle Dinge zum Anfassen und Entdecken, wie Knochen und echte Steinzeitwerkzeuge. Die Teilnahme kostet vier Euro zzgl. Eintritt.

Das komplette Ferienprogramm für die Offenen Ganztagsschulen und Feriengruppen kann auf der Homepage des Neanderthal Museums Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.neanderthal.de abgerufen werden.

Sommerrodelbahnen in der Eifel und am Rhein

Sommerrodelbahn Loreley © Foto

Die Sommerrodelbahnen gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen für die ganze Familie. Gefahrlos geht es mit bis zu 50 km/h bergab. Hinweise und Tipps über die Sommerrodelbahnen in Altenahr, Eifeltor in Kommern, den Eifel-Coaster im Eifelpark Gondorf, den Loreley Bob am Rhein und die Bahnen in Monschau-Rohren und am Wild- und Erlebnispark Daun. Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos über die Sommerrodelbahnen

Angebote für BMX- und Skateboard-Fahrer in Köln und Umgebung

Skateboard-Detail

In Köln und und Umgebung gibt es eine Vielzahl von Angeboten für BMX- und Skateboard-Fahrer. Abenteuerhallen in Köln-Kalk und North Brigade Skaterpark und zahlreiche kostenlose öffentliche Flächen. Z.B. n Köln: Lohserampe, Kap 686 für Streetskater, Familienpark Zoobrücke oder Bonner Skatepark Halfpipe mit 4,27 Meter Höhe zwölf Meter Breite. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos und Video

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.
Mit Löwi-Tipp: Fun for Kids – Button

Ferienprogramm im KERAMION Frechen

Keramion Frechen - Ferienprogramm Herbst

Di., 24.10. – Auf der Fensterbank – wir modellieren herbstliche Deko für Fensterbank & Co. aus Ton. Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr, Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)

Do., 26.10. – Modelliere dein eigenes WindlichtIn diesem zweistündigen Workshop entsteht ein eigenes Windlicht aus Ton. Uhrzeit: 15 – 17 Uhr, Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)

Do., 2.11. – Herbstfantasien: Igeltassen, Blätterschalen, Pilzhäuser, Kürbisleuchten, Schneckenschüsseln. Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr, Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)

Do., 2.11. – Plätzchenteller Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit, in der besonders viele Plätzchen gebacken werden. Im Workshop wird ein eigener Teller für diese Köstlichkeiten modelliert. Uhrzeit: 15 – 17 Uhr, Kursgebühr: 15,00 Euro für Kinder, 17,00 Euro für Erwachsene (inkl. Material und Brenngebühren)

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos über das Keramion in Frechen

Freilichtmuseum Kommern – die Geschichte des Rheinlandes

Freilichtmuseum Kommern – Kutsche in der Baugruppe Westerwald

Im Freilichtmuseum Kommern warten 70 historische Gebäude aus Eifel, Westerwald, Mittelrhein, Niederrhein, Bergisches Land und Rheinland mit allerlei Tieren des bäuerlichen Lebens wie Schweine, Hühner, Gänse, Ziegen, Rinder und Pferde auf die Besucher. Alte Handwerksberufe werden live vor Ort demonstriert. Familienmuseum. Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und weitere Infos

Kölner Zoo – Elefanten, Affen, Nilpferde, Löwen, Tiger

Kölner Zoo – Gorilla beim Nasebohren

Zu den wichtigsten Anlagen des Kölner Zoos zählt der zwei Hektar große Elefantenpark. Im Urwaldhaus haben fünf Affenarten ihr Zuhause gefunden. Zu den neueren Gebäuden zählt das Regenwaldhaus mit tropischen Pflanzen und Vögeln. Die begehbare afrikanische Flusslandschaft, der sogenannte Hippodom, beheimatet Flußpferde, Nilkrokodile und Antilopen. Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und Infos über den Kölner Zoo