Römische Kalkbrennerei bei Iversheim – Brennöfen
Römische Kalkbrennerei bei Iversheim – Brennöfen

Römische Kalkbrennerei bei Iversheim

Römische Kalkbrennerei - römische Industriegeschichte bei Iversheim – Grabungsplan – Repro Schautafel
Römische Kalkbrennerei - römische Industriegeschichte bei Iversheim – Grabungsplan – Repro Schautafel
Römische Kalkbrennerei Bad Münstereifel-Iversheim – Museumsgebäude
Römische Kalkbrennerei Bad Münstereifel-Iversheim – Museumsgebäude

In Iversheim, heute ein Ortsteil von Bad Münstereifel, wurde 1966 beim Bau einer Wasserleitung eine antike Kalkfabrik entdeckt, vermutlich aus der Zeit um 150 n. Chr. bis 300 n. Chr., in der die Römer das Rheinland noch beherschten.

Zwei Jahre nach der Entdeckung 1966 wurde die römische Kalkbrennerei in Iversheim mit sechs Brennöfen unter der Leitung des Rheinischen Amts für Bodendenkmalpflege ausgegraben und ihre Funktionsweise dokumentiert. Drei der Öfen befinden sich heute unter einem Schutzbau, ein vierter Ofen, für einen Brennversuch ausgehoben, ist außerhalb des kleinen Museumsbau frei zugänglich.

Gut erhaltene antike Kalkfabrik bei Bad Münstereifel

Zur Zeit der Römer befand sich die Kalkbrennerei mit den sechs Öfen unter einem von Stützen getragenen Hallendach. Das für den Betrieb der Brennerei benötige Material kam aus einem Steinbruch oberhalb der Anlage. Warum einer der Öfen mit einer vollständigen Kalkfüllung zurückgelassen wurde, konnte bis heute nicht geklärt werden. Vielleicht ist der Betrieb in Folge von Kriegseinwirkungen fluchtartig verlassen worden.

Die genaue Funktionsweise der Öfen konnte durch die Ausgrabungen geklärt werden. In den birnenförmigen Hohlraum wurde zu Beginn eines neuen Brennvorgangs ein durch Baumstämme gestütztes hölzernes Lehrgerüst eingesetzt. Die Dolomitsteine wurden auf dieses Gestell gelegt. Lehrgerüst und Baumstämme verbrannten beim Betrieb der Anlage und die Steine blieben als freitragendes Gewölbe bei der weiteren einwöchigen Befeuerung zurück.

Nach der Ausgrabung in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde einer der Kalk-Öfen wieder instandgesetzt, um einen Brennversuch durchzuführen. Der Brennversuch war erfolgreich und bestätigte die Theorien über die Art der Feuerung und der Beschickung mit Steinmaterial.

Tourist-Info Römische Kalkbrennerei

Römische Kalkbrennerei Bad Münstereifel-Iversheim
An der B 51
Der Weg zur Anlage ist gut beschildert.

Öffnungszeiten: Mai bis Oktober
Samstags: 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Sonn- und Feiertags: 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Parkplatz: Vor der Kalkbrennerei ist ein Parkplatz
Ansprechpartner für Gruppenführungen: Dorfverschönerungsverein Iversheim oder die Tourist-Info

Tourist-Info Bad Münstereifel
Kölner Straße 13, 53902 Bad Münstereifel
Tel.: 02253/542244
E-Mail: touristinfo@bad-muenstereifel.de
Internet Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bad-muenstereifel.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Bad Münstereifel – Historisches Ambiente und City-Outlet

Bad Münstereifel – Historischer Stadtkern

Die Stadt Bad Münstereifel hat sich nach dem Ausbleiben der Kurgäste einem Wandel unterzogen. In viele historische Gebäude sind Geschäfte des City-Outlet-Centers gezogen. Zahlreiche namhafte Hersteller von Mode bieten nun in der Innenstadt ihre Produkte an. Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und weitere Infos über Bad Münstereifel

DVD Sehenswerte Eifel - Hinweis