Museum Römervilla Ahrweiler

Museum Römervilla Ahrweiler – Ausstellungshalle mit den römischen Fundamenten
Museum Römervilla Ahrweiler – Ausstellungshalle mit den römischen Fundamenten
Museum Römervilla Ahrweiler – in römischer Tracht gekleidete Puppen
Museum Römervilla Ahrweiler – in römischer Tracht gekleidete Puppen
Museum Römervilla Ahrweiler – Rekonstruktion des Badetraktes
Museum Römervilla Ahrweiler – Rekonstruktion des Badetraktes

Im März 1980 wurden bei Bauarbeiten für den Ausbau der B 267 bei Ahrweiler Räume eines Herrenhauses des 2. bis 3. Jahrhunderts gefunden. Die anschließenden 10-jährigen Ausgrabungen durch das Denkmalamt Koblenz konnten dort das römische Wohnhaus mit seinem großen Badetrakt gänzlich freilegen und die Siedlungsgeschichte bis ins 1. Jahrhundert zurückverfolgen.

Im großen Museum Römervilla in Bad Neuenahr-Ahrweiler können neben den kompletten Grundmauern eines römischen Herrenhauses mit Badehaus aus dem 2. Jahrhundert auch rekonstruierte Fresken und viele kleinere Alltagsgegenstände besichtigt werden.

Gut erhaltenes römisches Herrenhaus in großer Ausstellungshalle

Der Erhaltungszustand des zum Teil bis zur Fensterhöhe anstehenden Mauerwerks mit farbigen Ausschmückungen im Bereich der Sockelzone der Räume ist für die Gebiete nördlich der Alpen einmalig. Seit Mai 1993 ist dieser außergewöhnliche Fund in einem schützenden Museumsbau zu besichtigen. Seitdem bietet sich dem Besucher die Möglichkeit, auf einem festinstallierten, weitgehend behindertengerechten Rundgang durch römische Räume hindurchzugehen und so die gehobene römische Lebensweise und Wohnkultur anhand der gefundenen Bausubstanz nachzuerleben.

Ein Modell des römischen Gutshofes und ein audiovisueller Vortrag bereichern das Erlebnis eines Besuchs der Roemervilla am Silberberg in Ahrweiler und bieten so auch Individualbesuchern ein lebendiges Bild der Antike. Wechselnde Sonderausstellungen zu archäologischen Themen runden den Besuch ab.

Sehr zu empfehlen sind die Führungen durch die geschulten Gästeführer. Gruppen können jederzeit nach Rücksprache Führungen buchen. Individualbesucher haben die Möglichkeit an den Turnusführungen mittwochs um 15 Uhr, samstags um 14 Uhr und sonntags um 14:30 Uhr teilzunehmen. Auf Wunsch werden auch Führungen durch die Hausherrin oder den Badsklaven angeboten, ebenso gibt es auf Nachfrage spezielle Angebote für Schüler und Kindergruppen. Schüler aus dem Kreis Ahrweiler haben im Rahmen einer Gruppenführung freien Eintritt.

Die Ausstellung der bei den Ausgrabungen gemachten Kleinfunde und restaurierten Partien der Wandbemalung, ein großformatiges Modell, eine Audiovision, Führungen sowie Sonderausstellungen, Vorträge und zahlreiche Sonderveranstaltungen runden das Bild vom hohen Lebensstandard in der Provinzen fern der römischen Kernlande ab.

Infos Museum Römervilla

Museum Römervilla
Am Silberberg 1,
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Tel.: 0 26 41/53 11
E-Mail: museum-roemervilla@t-online.de

Öffnungszeiten
Ende März - Mitte November Dienstag bis Sonntag von 10 - 17 Uhr, an allen Feiertagen, auch an Oster- und Pfingstmontag von 10 - 17 Uhr. Von November bis März Winterpause.
Eintritt

Erwachsene 5,00 €, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte 2,50 €, Familien (max. 2 Erwachsene u. Kinder unter 14) 10,00 €, Kinder unter 6 Jahren frei. Alle Angaben Stand 03.2017

Weitere Infos auf der Homepage Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.museum-roemervilla.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Aktuelle Ausstellung im Museum Römervilla

Die Römer im Ahrtal  Neben der Ahrweiler Roemervilla hat die Antike zahlreiche weitere Spuren im Ahrtal hinterlassen. Aus allen Bereichen des Lebens hat der Boden in den vergangen 150 Jahren spannende Funde preisgeben: Gutshöfe, Töpfereien, Metallschme

Die Römer im Ahrtal

Neben der Ahrweiler Roemervilla hat die Antike zahlreiche weitere Spuren im Ahrtal hinterlassen. Aus allen Bereichen des Lebens hat der Boden in den vergangen 150 Jahren spannende Funde preisgeben: Gutshöfe, Töpfereien, Metallschmelzen, Militäranlagen und Tempel.

Schlaglichtartig beleuchtet die „Ausstellung „Die Römer im Ahrtal“ das Leben der ländlichen Bevölkerung vor 2000 Jahren. Von der Eroberung durch Cäsar, der wirtschaftlichen und kulturellen Blüte des Imperiums bis hin zum Untergang des römischen Weltreiches sind Exponate vertreten.

DVD Sehenswerte Eifel - Hinweis