Aktuelle Ausstellung im Brühler Kunstverein

Mitgliederausstellung INTERIM 17 des Brühler Kunstvereins
Ausstellung vom 24.6. - 9.7.17

Vernissage Freitag 23.6.17  19.30 Uhr
Wie in jedem Jahr findet im Sommer in der Alten Schlosserei des Marienhospitals die Mitgliederausstellung des Brühler Kunstvereins statt. Dieses Mal werden drei Künstlerinnen ihre Werke vom 23. Juni bis zum 9. Juli 2017 präsentieren:
Felicitas Redmer, Karola Meck-Theben und Anna Berghoff-Gryschek.

Aus dem Werk der im März dieses Jahres unter tragischen Umständen verstorbenen Felicitas Redmer hat ihr Ehemann einige großformatige Arbeiten in Mischtechnik auf Papier ausgewählt. Diese Skizzen gehören zum „Stephanus Zyklus“, den die Künstlerin im Jahr 1995 für die katholische Kirche St. Stephan in Brühl an der Rheinstraße entworfen hat. Sie werden nun zum ersten Mal öffentlich gezeigt.

Karola Meck-Theben fängt in ihren collageartigen Bildern Stimmungen ein. Urlaubserinnerungen können darin einfließen, sie zeigt ihre Sicht auf ferne Länder. Die Figuren und Holzarbeiten bestehen aus Materialien, die übrig geblieben sind – fein aufeinander abgestimmte Reste unseres täglichen Lebens.

Anna Berghoff-Gryschek präsentiert unter anderem eine Skulptur aus vorgefertigten Materialien sowie eine Serie von Fotografien. In diesen Arbeiten setzt sie sich künstlerisch mit gesellschaftlichen Tabuthemen auseinander. Vielleicht überrascht sie die Besucher auch mit einer Kunstpräsentation im idyllischen Patientengarten des Marienhospitals.

Infos Brühler Kunstverein

Bekannte Künstler wie Felix Droese, Alfred Hrdlicka, Volker Saul, Gustav Kluge, Suse Wiegand, Martin Noel oder Thomas Virnich konnten bisher in Brühl gezeigt werden. Seit Beginn des Jahres 2002 hat der Brühler Kunstverein einen neuen Ausstellungsraum. Das Marienhospital Brühl stellte dem Kunstverein die wiederhergestellte "Alte Schlosserei" zur Verfügung.

Die Ausstellungsräume der alten Schlosserei sind über das Foyer des Marienhospitals zu erreichen.
Öffnungszeiten Brühler Kunstverein: Mittwoch bis Sonntag von 15-17 Uhr, der Eintritt ist frei.

Hinweis: Der Zugang zum Ausstellungsraum "Alte Schlosserei" ist offiziell über die Clemens August Str. 24 direkt neben Parkhaus an selbiger Straße. Wenige Meter von der Straße ist das Schild "Brühler Kunstverein" zu sehen und man geht durch ein Tor durch den Patientengarten des Marienhospitals. Durch die Cafeteria kann man zwar auch gehen, sie ist jedoch ab 17 Uhr geschlossen und bei abendlichen Vernissage  geht dann wirklich nur der Weg über die Clemens August Str.!

Brühler Kunstverein
Ausstellungsräume:
In der "Alten Schlosserei des Marienhospitals"
Clemens-August-Straße 24
50321 Brühl

Geschäftsstelle
Römerstr. 339, 50321 Brühl
Tel.: 0 22 32 - 92 53 84
E-Mail: info@bruehler-kunstverein.de,
Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bruehler-kunstverein.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Brühl – Stadt im Rheinland mit vielen Sehenswürdigkeiten

Brühl – Marktplatz in der Innenstadt

Kaum eine andere Stadt im Rheinland ist bekannter als Brühl. Dazu haben sicherlich die beiden Brühler Schlösser und das Phantasialand beigetragen. Brühl liegt zwischen den Städten Köln und Bonn und ist weltbekannt durch ihre Schlösser, das Max-Ernst-Museum und das Phantasialand. Knapp 50.000 Einwohner leben in sieben Stadtteilen.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideos und weitere Infos über Brühl