Museum Alexander Koenig in Bonn

Museum Alexander Koenig in Bonn – Szene Savanne
Museum Alexander Koenig in Bonn – Szene Savanne
Museum Alexander Koenig in Bonn – Gepard
Museum Alexander Koenig in Bonn – Gepard
Museum Alexander Koenig – Leopard
Museum Alexander Koenig – Leopard

Das Bonner Zoologische Forschungsmuseum Koenig ist in die Ausstellungsbereiche Savanne, Regenwald, Arktis/Antarktis, Wüste, Mitteleuropa, Vivarium und Vogelwelt unterteilt. Zahlreiche grosse wieder rekonstruierte Dioramen (das Wort kommt aus dem Griechischen und bedeutet Durchguckkasten) ergänzen die ansehnlichen Präsentationen. Das "Herz des Museums" bilden die bedeutenden wissenschaftlichen Sammlungen, die sich auf die Wirbeltiere und Insekten in Landlebensräumen konzentrieren. Diese Sammlungen stellen die Grundlage der vielfältigen im Museum Koenig bearbeiteten Forschungsthemen dar.

Savanne, Regenwald, Wüste, Arktis und Antarktis in Bonn. Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig ist eines der wichtigsten Naturkundemuseen in Deutschland. Sein Ziel ist es, die Artenvielfalt der Erde zu erforschen und zu erklären. In der Dauerausstellung "Unser blauer Planet - Leben im Netzwerk" wird diese Aufgabe deutlich: Komplexe ökologische Systeme werden anhand inszenierter Großlebensräume verständlich gemacht.

Im zentralen Lichthof der 1884 gebauten Villa beeindruckt das grosse Terrain der Savanne die Besucher. Antilopen, Elefanten, Giraffen, Löwen und viele andere Tierpräparate bilden in einer harmonisch aufgebauten Installation das Herzstück des Museums. Der springende Gepard, der ruhende Löwe, die äsenden Antilopen und das stolze Nashorn versammeln sich hier rund um eine Tränke – einen kleiner See.

Im Regenwald, der 2016 eine beträchtliche räumliche Erweiterung erfahren hat, werden Schaustücke aus den drei großen Regenwald-Regionen der Erde gezeigt. Groß und Klein können das zwielichtige Unterholz des afrikanischen Regenwalds erleben. Die Lebewesen auf dem Urwaldboden, in der Krautschicht, der Strauchschicht und im Unterholz wurden durch die präzise Arbeit der Präparatoren des Museum Koenig frappierend echt dargestellt. Schlangen winden sich um die Äste, die Affen hangeln sich in den oberen Ästen der Bäume und dem kräftigen Leopard kommt man wohl sonst nicht so nah.

Der Bereich der Arktis und der Antarktis wird vom einem Zwergwal-Skelett dominiert, das umgeben ist von Eisbären, einem mächtigem Walross, Pinguinen, Seehunden und einem Eskimo-Iglu. In der Wüste ist neben dem Dromedar eine komplette Sandlandschaft mit ihren vielen kleinen Bewohnern nachgebaut.

In der Ausstellung Mitteleuropa - Heimat entdecken können eine Rotte Wildschweine und ein großes Rudel Hirsche mit einem kapitalen männlichen Hirsch in ihrer natürlichen Umgebung in zwei Dioramen bewundert werden. Aber auch Rehe, Eulen, Marder, Schlangen oder die seltenen Luchse werden neben fast allen anderen heimischen Tierarten in Schaukästen präsentiert.

Im Kellergeschoss ist das Vivarium untergebracht. Hier sind in Terrarien und Aquarien lebende Tiere wie Schlangen, Kröten und Fische untergebracht. Neben der Dauerausstellung sind im Museum Koenig wechselnde Foto-, Informations- bzw. Sonderausstellungen zu sehen. Museumspädagogik und Museumsschule des ZFMK vermitteln die Themen der Ausstellungen in ihren Führungen und Programmen.

Infos Museum Alexander Koenig Bonn

Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig
Museumsmeile Bonn
Adenauerallee 160, 53113 Bonn
Tel.: 0228 / 9122 211 (Besucherinfo)
E-Mail: info.zfmk@uni-bonn.de

Öffnungszeiten

Di bis So: 10:00 bis 18:00 Uhr, Mi: bis 21:00 Uhr,
Geschlossen: Montags (außer an gesetzlichen Feiertagen), Heiligabend, 1.Weihnachtstag und Silvester
Eintritt

Erwachsene 6,00 €, 3,50 € (ermäßigt). Alle Angaben Stand 2014
Führung
An jedem dritten Sonntag im Monat findet um 11:00 Uhr eine kostenlose öffentliche Führung für Erwachsene und Jugendliche mit einem Schwerpunktthema durch unsere Ausstellungen statt.

Weitere Infos auf der Homepage Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.zfmk.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Aktuelle Ausstellung im Museum Koenig

Motiv aus der aktuelle Ausstellung im Museum Koenig in Bonn

Planet Wüste – Our land. Our home. Our future.
22.06.2017 bis 14.01.2018

Die Fotoausstellung „PLANET WÜSTE“ des bekannten Wüstenfotografen Michael Martin zeigt in atemberaubenden, großformatigen Bildern aus vier Zonen extremen Klimas, das die Erde ein Wüstenplanet ist. Nahezu die Hälfte der Landoberfläche wird von heißen und kalten Wüsten eingenommen. Ihre grandiosen Landschaften und die extremen Klimaverhältnisse wie Hitze und Trockenheit, Kälte und Dunkelheit machen die Faszination dieser Extremzonen aus. Einzigartig ist die umfassende Gegenüberstellung der Trockenwüsten mit den Kälte- und Eiswüsten unserer Erde in Wort und Bild.
Zudem gilt es, einen Multimedia-Kubus zu entdecken: Mit Kurzfilmen und vielfältigen Hintergründen aus der BMZ-geförderten Kampagne „BODEN. GRUND ZUM LEBEN.“ bietet er viele Informationen zu nachhaltiger Landnutzung.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo über das Museum Koenig

Bonn – Sehenswertes in der ehemaligen Bundeshauptstadt

Bonn – altes Rathaus im Rokoko-Stil

Bonn war von 1949 bis 2000 die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Im Stadtzentrum findet der Besucher eine weitläufige Fußgängerzone mit vielen Geschäften und Brunnen, von der aus viele der Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar sind.Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und weitere Infos über Bonn

DVD Sehenswerte Eifel - Hinweis