Heimat- und Erlebnismuseum in Münstermaifeld

Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld – Kaufmannsladen aus den 1950er Jahren
Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld – Kaufmannsladen
Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld – Radio- und Fersehladen aus den 1950er Jahren
Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld – Radio- und Fersehladen aus den 1950er Jahren

Es ist faszinierend, Deutschlands größtes Ladenmuseum in Münstermaifeld. Mit 15 historischen Ladenlokalen, 10 Handwerksbetrieben, Schulklasse, Kneipe, Arztpraxis und vielem mehr und alles mit Originalstücken bietet das Heimat- und Erlebnismuseum einen umfassenden Einblick in die Welt unserer Großeltern. Über 20.000 Exponate (gefühlt sind es 100.000) geben einen detailgetreuen Einblick in das Leben auf dem Maifeld in der Eifel vom 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts.

Eine Zeitreise von 1900 bis etwa 1960. Vom liebevoll ausgestatteten Kaufmannsladen über eine alte Kneipe mit kleiner Theke bis hin zur jüdischen Metzgerei aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg ist in Münstermaifeld alles zu sehen, was es früher an Läden im Dorf gab. Ob Damenhutladen oder Kolonialwarenladen, Werkstätten von Schuhmacher, Sattler, Stellmacher oder Schneider – alles wirkt so, als seien die Menschen darin nur für ein paar Minuten fortgegangen. Die meisten Exponate sind in jahrelanger Kleinarbeit vom Münstermaifelder Johannes Wilhelm Kirchesch zusammen getragen worden, der ein Faible für die Zeit seiner Jugend hat.

Bei einem Rundgang durch Münstermaifeld gibt es noch mehr zu entdecken, da die Laden-Sammlung mittlerweile auf einige Häuser im Ort verteilt ist. Tabak-, einen Friseur- und Bäckereiladen, Polsterei, Schuhmacher oder Schmiede, Kirchesch erklärt alles im Detail, darunter auch die alte Sattlerei seiner Eltern. Die Ausstellungsstücke repräsentieren eine Zeitspanne von 1900 bis etwa 1960. Die meisten Objekte und Ausstellungsstücke stammen aus Münstermaifeld oder der näheren Umgebung.

Den Rundgang durch den Ort mit dem jung gebliebenen Johannes Wilhelm Kirchesch sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Infos Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld

Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld
Alte Propstei im Rosengarten
Münsterplatz 4
56294 Münstermaifeld

Öffnungszeiten vom 20. März bis 31. Oktober 2016:
Mittwoch bis Sonntag & Feiertage: 14:00 bis 17:00 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 02605/3556

Eintrittspreise pro Person:
Erwachsene: 5,00 Euro, Kinder & Jugendliche (6 - 14 Jahre): 3,50 Euro, Schüler/Studenten: 4,50 Euro, Menschen mit Behinderung: 3,50 Euro, bei Gruppen ab 15 Personen: je 4,50 Euro

Nach der Museumsbesichtigung besteht die Möglichkeit, bei einem Stadtrundgang weitere Läden zu besichtigen. Hierfür werden zusätzlich 1,50 Euro pro Person berechnet.

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Münstermaifeld – historischer Ortskern und gewaltige Kirche

Münstermaifeld – ehemalige Stiftskirche

Sehenswert ist der malerische mittelalterliche Stadtkern in Zentrum von Münstermaifeld mit den verwinkelten Gassen, der Propstei und den klassizistischen Herrenhäusern, die den Marktplatz und die Kirche umgeben. Weithin sichtbar ist das Westwerk mit den beiden Türmen der ehemaligen Stiftskirche St. Martin und St. Severus, die auch als "Maifeldmünster" bezeichnet wird. Sie wurde im 12. bis 13. Jahrhundert im romanisch-gotischen Stil erbaut. Die Kirche besticht im Innern auch heute noch durch die Weite des Raumes und die beeindruckenden Gewölbe. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos und Video Kirche Münstermaifeld

DVD Sehenswerte Eifel - Hinweis