Aktuelle Ausstellungen in Museen im Rheinland

Aktuelle Ausstellung im Haus der Geschichte

bonn-hdg-Besucher-Fahrschulmodell_Zumbusch © Foto Haus der Geschichte

GELIEBT. GEBRAUCHT. GEHASST. Die Deutschen und ihre Autos
10. März 2016 bis 21. Januar 2018


Die Deutschen und ihr Auto, das ist eine eigene Geschichte, der sich das Haus der Geschichte in einer sehenswerten Ausstellung annimmt. Rund 800 Exponate hat das Bonner Museum für diese Ausstellung aus seinem Fundus und aus Leihgaben zusammengestellt. Eine Staatskarosse aus der Anfangszeit der BRD, ein Mercedes 600 Pullmann, oder der nur wenigen Bürgern der DDR vorbehaltene Sportwagen Meikus RS 1000 gehören dazu. Die jüngeren Besucher werden sich an dem Opel aus dem Film „Manta, Manta“ erfreuen, der den heute über 30jährigen in bester Erinnerung aus ihrer Jugendzeit ist. Der alte Führerschein von Günter Jauch ist auch unter den Ausstellungsstücken gelandet, was die Bandbreite dieser kuriosen und für Oldtimer-Liebhaber mit Sicherheit interessanten Ausstellung zeigt. Plakate der Autoindustrie mit dem Slogan „Freie Fahrt für freie Bürger“ stehen den Plakaten „Mit Bus, Bahn und Rad“ der Grünen entgegen. Heute wird der Wasserstoff und die Elektrizität als Antriebsmittel dokumentiert. Wer kennt noch den „Tiger im Tank“?
Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos Haus der Geschichte

Aktuelle Ausstellung im Museum Koenig

Motiv aus der aktuelle Ausstellung im Museum Koenig in Bonn

Planet Wüste – Our land. Our home. Our future.
22.06.2017 bis 14.01.2018

Die Fotoausstellung „PLANET WÜSTE“ des bekannten Wüstenfotografen Michael Martin zeigt in atemberaubenden, großformatigen Bildern aus vier Zonen extremen Klimas, das die Erde ein Wüstenplanet ist. Nahezu die Hälfte der Landoberfläche wird von heißen und kalten Wüsten eingenommen. Ihre grandiosen Landschaften und die extremen Klimaverhältnisse wie Hitze und Trockenheit, Kälte und Dunkelheit machen die Faszination dieser Extremzonen aus. Einzigartig ist die umfassende Gegenüberstellung der Trockenwüsten mit den Kälte- und Eiswüsten unserer Erde in Wort und Bild.
Zudem gilt es, einen Multimedia-Kubus zu entdecken: Mit Kurzfilmen und vielfältigen Hintergründen aus der BMZ-geförderten Kampagne „BODEN. GRUND ZUM LEBEN.“ bietet er viele Informationen zu nachhaltiger Landnutzung.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo über das Museum Koenig

Aktuelle Ausstellung im Freilichtmuseum Kommern

Aktuelle Ausstellung Freilichtmuseum Kommern – Puppenküchenherd

WIR WIRTSCHAFTSWUNDERKINDER
BIS 24. September 2017


In der Sonderausstellung geht es um Spielen und Spielzeug in den 1950er- und 1960er-Jahren. Die Zeit zwischen 1950 und 1967, dem Jahr der ersten Rezession in Deutschland, ist die Zeit des Wirtschaftswunders. Ist die Kindheit zuvor noch vom Mangel der Nachkriegszeit bestimmt, so wird in diesen Jahren durch den wirtschaftlichen Aufschwung das Angebot an Spielzeug und Freizeitmöglichkeiten für Kinder immer größer. So etwa machen die Verbreitung von Radio und Fernsehen, die Motorisierung und der technische Fortschritt auch vor dem Kinderzimmer nicht halt und spiegeln sich im Spielzeug wider.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos Freilichtmuseum

Aktuelle Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum

Kölnisches Stadtmuseum
Konrad der Große. Die Adenauerzeit in Köln 1917-1933
1. Juli bis 19. November 2017

Zum 100. Jahrestags der Amtseinsetzung Konrad Adenauers als Kölner Oberbürgermeister am 18. Oktober 1917 feiert das Kölnische Stadtmuseum diesen besonderen Stadtvater mit einer außergewöhnlichen Ausstellung: „Konrad der Große“. Eindrucksvolle, teilweise noch nie gezeigte Objekte, Fotografien, Plakate, Kunstwerke und Filmausschnitte lassen nicht nur die Person Konrad Adenauers, sondern auch Alltag, Politik, Architektur, Wirtschaft und Kultur der damaligen Zeit lebendig werden. Ein bemerkenswertes Kaleidoskop der bewegten Jahren zwischen Kaiserzeit und nationalsozialistischer Machtübernahme – und ein wichtiger Blick zurück. Vieles, was in den Adenauerjahren auf den Weg gebracht wurde, kennzeichnet Köln noch heute. Außergewöhnliches tat sich auch in der Kunstszene: In den 1920er Jahren war Köln ein Zentrum der Dadaisten und Wirkungsort der revolutinonären „Gruppe der progressiven Künstler“.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos Kölnisches Stadtmuseum

Aktuelle Ausstellung im Landesmuseum Bonn

Aktuelle Ausstellung LVR Landesmuseum Bonn © Landesmuseum

DIE ZISTERZIENSER. – Das Europa der Klöster
29.6.2017-28.1.2018


Der „Konzern der weißen Mönche“. 650 Klostergründungen der Zisterzienser in 150 Jahren: Im Rheinland, in der Eifel und im Westerwald errichten sie kurz nacheinander die Abteien Kamp (1123), Altenberg (1133), Himmerod (1134), Heisterbach (1192) und Marienstatt (1212), die zu den frühesten Gründungen außerhalb Frankreichs gehören. Mit über 200 kostbaren Ausstellungsobjekten aus ganz Europa erzählt die Ausstellung die Erfolgsgeschichte dieses außergewöhnlichen Ordens. Die Ausstellung konzentriert sich auf die mittelalterliche Blütezeit des Ordens. Zahlreiche Objekte wurden eigens für die Ausstellung restauriert und machen zusammen mit Modellen, CAD-Rekonstruktionen, Medien- und Mitmachstationen die Klosterwelt Raum für Raum mit allen Sinnen erlebbar. Zu den Höhepunkten zählt der beeindruckende Hochaltar des ehemaligen Zisterzienserklosters Kamp. Ganz selten nur sind Bildtafeln dieser Zeit in solcher Frische erhalten. Sie werden gemeinsam mit den zugehörigen Skulpturen erstmals wieder in ihrer ursprünglichen Anordnung zu sehen sein.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos Landesmuseum Bonn

Aktuelle Ausstellung im Industriemuseum Euskirchen

Aktuelle Ausstellung © Foto LVR Industriemuseum Euskirchen

Ist das möglich? Experimentier-Ausstellung für Kinder, Jugendliche und Familien
5. Februar bis 17. Dezember 2017


Die Mitmach-Ausstellung „Ist das möglich?“ verbindet in der Tuchfabrik Müller ein Rate- und Wissensspiel mit der Vermittlung von spannenden Fakten rund um die Beschaffenheit von Materialien. Steht in den Dauerausstellungen des LVR-Industriemuseums die Geschichte der Industrien im Vordergrund, in denen Papier, Metall und Textil produziert und verarbeitet wurden, so dreht sich bei „Ist das möglich?“ alles um die Materialien selbst. Thema der Ausstellung sind industrielle Materialien und ihre meist überraschenden, manchmal aber auch ganz gewöhnlichen Eigenschaften. Sie bietet zahlreiche interaktive Elemente, die entweder als wissenschaftliches Experiment oder als Spielstation gestaltet sind. So können die Besucherinnen und Besucher von „Ist das möglich?“ eine riesengroße Hantel stemmen, die doch ganz leicht ist, unter einer Lupenkamera verschiedene Papiere und andere Materialien vergleichen oder auf einer Slackline balancieren und so das Material testen. Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfo Industriemuseum

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Aktuelle Termine

25.08. 2017 15:00 bis 27.08. 2017 18:00 Uhr

Workshop mit Monika Otto im KERAMION

Am Wochenende vom 25. bis zum 28. August 2017 steht in dem Seminar „Kreieren fantasievoller Gebilde“ die Freude am Entdecken der eigenen Kreativität im Vordergrund. Die Künstlerin Monika Otto stellt verschiedene keramische Techniken vor.


23.09. 2017 10:00 bis 24.09. 2017 18:00 Uhr
Zons am Rhein

Matthäusmarkt Zons

Handwerker- und Kunsthandwerkermarkt in der historischen Zonser Altstadt mit mittelalterlicher Spielmannsmusik, Gaukelei für Kinder und Erwachsene und dem großen Ritterturnier auf den Zonser Rheinwiesen vor der Stadtmauer.


Alle aktuellen Termine anzeigen

Aktuelle Ausstellung des EVBK in Prüm

EVBK Europäische Vereinigung Bildender Künstler aus Eifel und Ardennen - Motiv aus der aktuellen Ausstellung

Europäische Vereinigung Bildender Künstler aus Eifel und Ardennen
Groupement européen des artistes de l`Eifel et des Ardennes
Seit 1958 wird in Prüm ein Überblick des künstlerischen Schaffens in der Region Eifel-Ardennen präsentiert. Viele Newcomer der Kunstszene hatten hier ihre erste Präsentation. Im Rahmen der der Ausstellung werden der Kaiser-Lothar-Preis und ein ein Förderpreis für junge Künstler überreicht.

60. Jahresaustellung im Abteigebäude Prüm am Hahnplatz
Ausstellungsdauer: 9.Juli- 6.August 2017
Öffnungszeiten: Tägl. 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Internet: Öffnet internen Link im aktuellen FensterInfos EVBK