Zell (Mosel) – Fußgängerzone in der Altstadt
Zell (Mosel) – Fußgängerzone in der Altstadt

Zell an der Mosel – Weinbau und Tourismus

Die "Schwarze Katz" – Weinlage in Zell oberhalb des Ortes
Die "Schwarze Katz" – Weinlage in Zell oberhalb des Ortes

Zell an der Mosel ist mit über 4000 Einwohner einer der größeren Städte an der Mosel. Traditionell wird wie fast im ganzen Moseltal rund um die Stadt Riesling angebaut. Bekannteste Großlage ist die Schwarze Katz, die ihren Namen der Überlieferung nach von einer Katze hat, die sich während einer ausgedehnten Weinprobe im 19. Jahrhundert auf ein Weinfass gesetzt hat.

Der Weinbau ist neben dem Tourismus die Haupteinnahmequelle der Stadt. Aber auch ein großes Einkaufszentrum mit zahlreichen Geschäften im hoch über der Mosel gelegenem Stadtteil Barl ist von überregionaler Bedeutung.

In Ortskern von Zell gibt es ein umfangreiches Angebot an Gastronomiebetrieben sowie eine Fußgängerzone mit Geschäften. Das bekannte Weinfest der Zeller Schwarze Katz findet immer am letzten Juni-Wochenende statt. Die engste Schleife der Mosel, die Zeller Hamm, ist das landschaftliche Highlight des Ortes und der Blick von den Aussichtspunkten auf den Höhen ist wirklich sehenswert.

Sehenswürdigkeiten und Geschichte von Zell

Turm der Pfarrkirche St. Peter in Zell
Turm der Pfarrkirche St. Peter in Zell

Der Ursprung Zells geht auf eine römische Siedlung zurück, die 70 n. Chr. gegründet wurde. Bereits 1222 erhielt Zell die Stadtrechte. Die Stadtbefestigung, von der noch zwei Türme erhalten sind, wurde 1229 vollendet. Das kleine Zeller Schloss wurde 1543 fertiggestellt. Ein beträchtlicher Teil der alten Fachwerkbebauung in der Altstadt wurde durch einen Brand im Jahre 1848 zerstört.

Das markante historische Rathaus von 1881 ist nach umfangreicher Renovierung auch heute noch Sitz der Verwaltung und der Touristinfo. Im Wein- und Heimatmuseum in der Balduinstraße sind neben Exponaten aus der Keltenzeit, Schaustücke rund um die Stadtgeschichte und den Weinbau ausgestellt.

Sehenswert ist auch die katholische Pfarrkirche St. Peter in Zell. Ein alter Reliquienschrein aus der Zeit zwischen 1180 und 1190 aus Limoges in Frankreich mit einem Behältnis für eine Knochenreliquie des hl. Petrus und eine Muttergottes-Figur im linken Seitenaltar aus dem 15. Jahrhundert sind zu beachten. Auch der Taufstein auf der rechten Seite im Chor von 1576 und der Hochaltar sowie eine Kreuzigungsgruppe sind bemerkenswert.

Infos Zell (Mosel)

Stadtverwaltung Zell (Mosel)
Balduinstraße 44
56856 Zell (Mosel)
Tel.: 06542 96960
Weitere Infos auf der Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.zell-mosel.com

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

MOSEL – Städteportraits, Sehenswürdigkeiten, Weinfeste

Bernkastel-Kues – der sehenswerteste Marktplatz an der Mosel

Die Mosel, unterteilt in Obermosel (deutsche Grenze bis Konz vor Trier), Mittelmosel (Trier bis Plünderich) und Untermosel (Plünderich bis Koblenz) bietet zahlreiche sehenswerte Orte mit vielen Sehenswürdigkeiten. Zum Beispiel: Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrierÖffnet internen Link im aktuellen FensterBernkastel-Kues, Öffnet internen Link im aktuellen FensterTraben-Trarbach, Öffnet internen Link im aktuellen FensterZell, Öffnet internen Link im aktuellen FensterBeilstein, Öffnet internen Link im aktuellen FensterCochem, Öffnet internen Link im aktuellen FensterEdiger-EllerÖffnet internen Link im aktuellen FensterKobern-Gondorf und Öffnet internen Link im aktuellen FensterKoblenz aber auch die Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeinfeste an der Mosel. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos über die Mosel