Binger Mäuseturm

Mäuseturm bei Bingen. Einst Zollstation, später Signalturm, heute Wahrzeichen.
Mäuseturm bei Bingen. Einst Zollstation, später Signalturm, heute Wahrzeichen.

Der fast 25 Meter hohe Mäuseturm wurde Anfang des 14. Jahrhunderts erbaut. Er diente zusammen mit der Burg Ehrenfels der Sicherung des Rheinzolls und als Signalturm, um die Schiffer vor den Gefahren des engen Binger Lochs zu warnen. Damals war der Turm aus Bruchsteinen gemauert und an der Ostseite war ein dreieckiger Eisbrecher vorgesetzt.

Der Ursprung des Mäuseturms war ein viereckig aus Bruchsteinen gemauerter Eckbau. 1689 wurde er von den Franzosen zerstört. 1855 errichteten die Preußen aus den Ruinen den heute noch zu sehenden neuen Turm mit vier Stockwerken als Signalturm für die Schifffahrt. Das Bruchsteinmauerwerk wurde glatt verputzt. Eine massive aufgemauerte Steintreppe führte in die oberen Stockwerke. Verwaltungszimmer, Küche, Toilette, Gerätekammer und Schlafräume waren hier untergebracht. Der Balkon des Verwalterzimmers zeiget einen Blick auf das Binger Loch und den auf den Rhein.

Eine massive Treppe, die mit einem Ende in die Umfassungsmauer eingemauert ist, führt in den ersten Stock, wo ein Verwaltungszimmer für Beamte mit Balkon in Richtung des Binger Lochs eingerichtet wurde. Im zweiten Stock wurde die Wahrschau-Station eingerichtet, deren Aufseher im dritten Stock ein Schlafzimmer hatte. Die oberen Stockwerke sind mit einer Wendeltreppe verbunden. Abgesehen von der gewölbten Schlafstube verfügten alle Zimmer über Balkendecken, die Türen und Fensterrahmen wurden in Eichenholzfarbe gestrichen und mit Bernsteinlack überzogen.

Heute ist der Turm das bekannte Wahrzeichen von Bingen. Er kann leider nicht besichtigt werden, ist aber von beiden Rheinufern aus sichtbar.

Infos und Wissenswertes

Binger Mäuseturm
Mäuseturminsel
55411 Bingen am Rhein

Der Binger Mäuseturm kann nicht besichtigt werden.

Touristinformation
Amt für Touristik, Sport und Städtepartnerschaften
Rheinkai 21
55411 Bingen am Rhein
Telefon 06721 184-205 / -206

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Burgen am Mittelrhein

Burg Liebenstein am Mittelrhein

Die bekanntesten Burgen am Mittelrhein sind die Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarksburg als einzig unzerstörte Höhenburg im Oberen Mittelrheintal, die auf einer Insel im Rhein liegende Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurg Pfalzgrafenstein, sowie die ständig erweiterte Öffnet internen Link im aktuellen FensterBurg Rheinfels. Ein Synonym für die Rheinromantik ist das Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchloss Stolzenfels, das unter Beibehaltung und Renovierung der alten Bausubstanz um einige Neubauten erweitert wurde. Das Öffnet internen Link im aktuellen FensterKurfürstliche Schloss in Koblenz war bis zur Zerschlagung des Kurstaates die letzte Residenz des Kurfürsten von Trier. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Infos und Videos zu den Burgen am Mittelrhein