Besuchertip: Burgen Monreal mit Kindern

Die beiden Burgruinen sind durchaus für Kinder ein Erlebnis. Vom Ort sind es allerdings einige Meter zu Fuß bis zur Lüwenburg. Die Phillippsburg erfordert einen Bergaufstieg. Besichtigung kostenlos.

Löwenburg und Phillippsburg – die Burgen in Monreal

Monreal – Phillippsburg über den Fachwerkhäusern © Norbert Conzen
Monreal – Phillippsburg über den Fachwerkhäusern © Norbert Conzen
Monreal – Ruine der Löwenburg hoch über dem Ort
Monreal – Ruine der Löwenburg hoch über dem Ort

Über dem Eifelstädtchen Öffnet internen Link im aktuellen FensterMonreal ragen im Elzbachtal auf einem Bergsporn die benachbarten guterhaltenen Ruinen der Löwenburg, auch Burg Monreal gennant, und die wenigen Reste der Philippsburg. Letztere wird im Volksmund auch "das Rech" (Reh) genannt. Von ihr sind nur noch ein Turm und einige Fundamente erhalten. Die Löwenburg wurde erstmals 1229 urkundlich erwähnt. Ihr Erbauer Graf Hermann III. von Virneburg baute die Anlage verbotenerweise nach einem Teilungsvertrag auf dem Grund und Boden seines Bruders Philipps. Der dadurch entstandene Bruderzwist wurde jedoch später beigelegt.

Die Philippsburg wurde ebenfalls im 13. Jahrhundert errichtet. Zwei unterschiedliche Thesen gibt es zum Bau von diesen zwei Burgen in Monreal: Die erstere geht davon aus, dass die Phillipsburg lediglich als Vorburg der Löwenburg erbaut wurde, nach der örtlichen Überlieferung allerdings soll die Burg die "Antwort" Philipps auf den unerlaubten Bau der Löwenburg durch seinen Bruder gewesen sein.Im späteren Mittelalter folgten die üblichen Fehden zwischen den Virneburger Besitzern der Burg in Allianz mit Kurköln gegen die Trierer Erzbischöfe. Die Burgen gelangten nach heftigen Kämpfen schließlich beide in den Trierer Besitz.

Die stattlichen Befestigungsanlagen konnten nicht verhindern, dass erst die Schweden und 1689 dann die Franzosen den Burgen schweren Schaden zufügten. Nach der Säkularisation gelangten die Ruinen 1815 in Staatsbesitz. 1970 wurde eine Bestandsicherung durch die Rheinland-Pfälzische Verwaltung durchgeführt und seitdem sind die Burgruinen ganzjährig zu besichtigen. Es sind große Teile der Ruinen der Löwenburg erhalten, aus denen das einstige Erscheinungsbild der Burg noch gut abzuleiten ist. Von der Phillippsburg sind ein Turm und die Südmauer instand gesetzt.

Tourist-Info Burgen in Monreal

Burgen in Monreal
Löwenburg und Phillippsburg
56729 Monreal

Eintritt frei. Öffnungszeiten Die Burgen sind tagsüber frei zugänglich. Parkplätze im Ort.

Tourist-Info für die Ortsgemeinde Monreal
Touristik-Büro Vordereifel

Kelberger Straße 26
56727 Mayen
Weitere Infos auf der Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.monreal-eifel.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.
DVD Burgen - Hinweis