Besuchertip: Niederburg Manderscheid mit Kindern

Ein Besuch in der Burgruine ist mit Sicherheit für Kinder interessant, weil die Weitläufigkeit der einzelnen Burgbereiche deutlich sind. Ein kleines Café bietet leckeren Kuchen.

Burgen in Manderscheid – Oberburg und Niederburg

Manderscheid – Oberburg und Niederburg
Manderscheid – Oberburg und Niederburg
iederburg in Manderscheid – weitläufige Burganlage mit mehreren Befestigungsringen
iederburg in Manderscheid – weitläufige Burganlage mit mehreren Befestigungsringen

Seit Jahrzehnten sind die beiden Burgruinen in Manderscheid (Ober- und Niederburg) ein beliebtes Ausflugsziel im Sommer. Das jährlich veranstaltete Manderscheider Burgenfest oder das Living History im Frühjahr sind feste Größen im Kalender der Fans von Burgen in der Eifel. Vor der Niederburg in Nidermanderscheid gibt es Parkplätze. Der etwas längere Fussweg zur Oberburg lohnt sich allein wegen der Aussicht auf das Liesertal.

Mittelalterliche Konfliktsituation an der Lieser in Manderscheid. Urkundlich belegt ist der Ortsname Manderscheid in einer Urkunde aus dem Jahre 973. Die Oberburg findet erstmals Erwähnung 1142, die Niederburg, Sitz des später bedeutend gewordenen Geschlechts der Herren von Manderscheid, wird in einer Urkunde von 1173 genannt. Rechts und links vom Liesertal liegen in Steinwurfreichweite die Ober- und die Unterburg von Manderscheid. Hier trafen einst die Herrschaftsbereiche des Kurfürsten von Trier und der Manderscheider Grafen aufeinander. Diese konfliktbeladene Situation hat ein einzigartiges Ensemble von Kultur und Natur erschaffen, in dem das Mittelalter heute noch hautnah zu spüren ist.

Die Niederburg liegt auf einem Fels im Liesertal in Steinwurfweite zur Oberburg. Sie ist durch das Flüsschen Lieser, das die Niederburg von drei Seiten umgibt, von der Oberburg getrennt. Diese Tallage hatte einst den Vorteil, den Verkehr kontrollieren und im Konfliktfall absperren zu können. Die Ruine der Oberburg wurde 1921 von der Gemeinde Manderscheid grundlegend saniert und ist ganzjährig frei zugänglich. Neben einigen Mauerresten ist ein wieder begehbar gemachter rautenförmiger Bergfried zu besichtigen, der eine prächtige Aussicht auf die Niederburg und die Umgebung bietet.

Die unterhalb der Oberburg auf einem Fels liegende Niederburg hat da einiges mehr zu bieten. Unter Wilhelm V. von Manderscheid wurde die riesige Burg auf den Talort Niedermanderscheid ausgedehnt und um viele Befestigungen erweitert. Seit 1899 restaurierte der Eifelverein kontinuierlich, die von den Franzosen um 1800 zerstörte Burg. Mauern, Türme, Treppen und Abgänge können heute wieder bei einem Rundgang erkundet werden und lassen etwas von der Wehrhaftigkeit der Burg erahnen.

Viele Hinweistafeln erklären die alten Handwerkstechniken beim Bau einer Burg und die einzelnen Gebäudeteile. Die Niederburg kann gegen Entgelt tagsüber im Sommer besucht werden. Auch Führungen werden angeboten.

Tourist-Info Burgen in Manderscheid

Niederburg Manderscheid
Niedermanderscheider Straße, 54531 Niedermanderscheid
Tel. 06572 - 737
Alle Angaben Stand 02.2017
Öffnungszeiten: 1. April bis 31. Oktober, jeweils von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Dienstags bleibt die Burg geschlossen.
Eintritt: Erwachsene: 2 €, Kinder: 1 €, Erwachsene ermäßigt: 1,50 €, Kinder ermäßigt: 0,70 €. Führungen für Gruppen auf Anfrage.
Einige Parkplätze sind unterhalb der Burg vorhanden.
Weitere Infos auf der Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.niederburg-manderscheid.de

Oberburg Manderscheid
Öffnungszeiten / Eintritt: Ganzjährig geöffnet. Eintritt frei.
Die Oberburg ist nur zu Fuss von Manderscheid oder von der Niederburg aus erreichbar. Alle Angaben Stand 2016.

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Burgenfest Manderscheid

Burgfest-Grafik

Termin: Das beliebte Mittelalterfest auf den beiden Burgen Niederburg und Oberburg in Manderscheid mit Rittern, Knappen und Bauern, Turnier und Handwerkermarkt findet immer am letzten Wochenende (Samstag und Sonntag) im August statt.
Kinder: Eigenes Ritterturnier, Burgkeller Erlebnistheater, klassische Zaubermärchen, unterhaltsame Schwänke und träumerische Andersweltgeschichten. Leben im Mittelalter und Hufeisenwerfen, Tauziehen, Kinderarmbrustschießen.
Kostenloser Bustransfer
: Da die kostenlosen Parkplätze in Manderscheid erfahrungsgemäß schnell belegt sind, wird ein kostenfreier Park & Ride-Service ab dem Ortsrand von Pantenburg (Ort vor Manderscheid) angeboten.
Das umfangreiche Programm finden sie unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.burgenfest.info

DVD Burgen - Hinweis