Besuchertip: Burg Nideggen mit Kindern

Ein Besuch der Burg Nideggen bietet sich für Familien mit Kindern geradezu an, weil im großen Turm das einzige Burgenmuseum in der Eifel beherbergt ist. Im Keller gibt es das gruselige Verlies. Nix wie hin.

Burg Nideggen – imposante Burgruine mit Burgenmuseum

Burg Nideggen – auf einem steilen Sandsteinfelsen erbaut
Burg Nideggen – auf einem steilen Sandsteinfelsen erbaut
Burg Nideggen – Innenhof
Burg Nideggen – Innenhof
Burg Nideggen – Ritterrüstungen im Burgenmuseum
Burg Nideggen – Ritterrüstungen im Burgenmuseum

Im wieder aufgebauten "Jenseitsturm" auf der Burg Nideggen ist heute ein Burgenmuseum mit einer umfangreicher Sammlung mit Rekonstruktionsmodellen Eifeler Burgen, Rüstungen, Landkarten und audiovisuellen Shows untergebracht. Das Museum ist kindergerecht eingerichtet.

Das Burgenmuseum Nideggen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen die Geschichte des Mittelalters in der Region Eifel und im Rheinland nahe zu bringen. Im eindrucksvollen historischen Ambiente der Burg mit ihrer bewegten Geschichte gelingt es leicht, die Besucher in ihren Bann zu ziehen. Auf dem Burggelände und im Ort sind zahlreiche Einkehrmöglichkeiten und Parkplätze.

Die Grafen von Jülich bauten 1177 die Burg Nideggen im damals strategisch wichtigen Grenzgebiet zur damaligen Herrschaft Monschau. Sie sollte das Gebiet der Grafen gegen die Interessen des Erzbischofs von Köln schützen. Nach vielen Zerstörungen und Besitzerwechseln verfiel die Burg im 19. Jahrhundert und wurde als Steinbruch genutzt.

1901 wurde die Burg erstmalig wieder aufgebaut und als Heimatmuseum genutzt, der Zweite Weltkrieg hinterließ jedoch erneut heftige Schäden an der Bausubstanz und erst in den 1950er Jahren des 20. Jahrhunderts begann man mit dem erneuten Wiederaufbau. Die erste Grundsicherung der verfallenden Burg Nideggen und der Stadtmauer wurde durch eine Spende von Kaiser Wilhelm II. bereits Ende des 18. Jahrhunderts vorgenommen.

Es folgten im Laufe der Zeit mehrere Renovierungsphasen, die letzte im Jahre 1979, als der Landschaftsverband Rheinland im Auftrag des Kreises Düren die Arbeiten zu Errichtung eines Museums übernahm, um den Bestand der Burg zu sichern.

Kurz vor der Nidegger Kirche verläßt man den durch eine mächtige Mauer geschützten Stadtbezirk durch ein enges Tor, daß nach den mächtigen Stadttoren, das zweite Hindernis für die potenziellen Eroberer war. Eine weitere Toranlage, mit dem selbst für seine Zeit kolossalen Bergfried, versperrte den Feinden der Nidegger Grafen den einzigen natürlichen Zugang zur Burg, die auf drei Seiten von senkrechten Sandsteinfelsen geschützt ist. Hinter diesem eins gefürchteten "Jenseitsturm" ist heute die Ruine eines 16 Meter breiten und 61 Meter langen zweischiffigen Rittersaales, dem damals drittgrößten im deutschen Reich, zu finden.

Tourist-Info Nideggen Burgenmuseum

Burgenmuseum Burg Nideggen
52385 Nideggen
Tel.: 02427/6340

Öffnungszeiten: Di bis So, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, letzter Einlass: 16.30 Uhr (Montag Ruhetag).
Eintritt: Erwachsene: ab 3,50 €. Alle Angaben Stand 03.2016
Parkplatz vor dem Burggelände an der romanischen Kirche
Führungen: Sie können Einzel- und Gruppenführungen durch Burg Nideggen buchen. Die Voranmeldung erfolgt im Besucherinformationszentrum.
Weitere Infos auf der Webseite Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.kreis-dueren.de/burgenmuseum

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.

Nideggen – alte Festungsstadt mit historischen Ortskern

Nideggen in der Eifel gehört zum Kreis Düren und liegt auf einer Bergkuppe oberhalb des mittleren Rurtales.

Nideggen in der Eifel gehört zum Kreis Düren und liegt auf einer Bergkuppe oberhalb des mittleren Rurtales. Sehenswert sind die Burgruine mit dem Burgenmuseum, die Stadtmauer, die romanische Kirche und der Ortskern mit dem an schönen Tagen viel besuchten Marktplatz Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideo und weitere Infos über Nideggen

DVD Burgen - Hinweis