Besuchertip: Genovevaburg mit Kindern

In der Burg ist das Eifelmuseum und Deutsches Schieferbergwerk, die beide für Familien mit Kindern als Ausflugsziel bestens geeignet sind

Genovevaburg in Mayen – Burgfestspiele und Museum

Mayen – die Genovevaburg vom Marktplatz aus gesehen
Mayen – die Genovevaburg vom Marktplatz aus gesehen
Mayen – Ostansicht der wiederaufgebauten Genovevaburg
Mayen – Ostansicht der wiederaufgebauten Genovevaburg

Der Name der Genovevaburg liegt etwas im Dunkeln. Er geht wohl auf eine Sage über einen Pfalzgrafen und seiner Frau Genoveva zurück. Die um 1281 gebaute Genovevaburg in Öffnet internen Link im aktuellen FensterMayen ist fast 400 Jahre unzerstört geblieben. Dann jedoch erlebte sie mehrmals Zerstörungen bis sie schließlich 1910 wieder nach historischem Vorbild aufgebaut wurde.

Der Trierer Erzbischof ließ die Genovevaburg im 13. Jahrhundert zur Sicherung seiner Rechte gegenüber den Kölner Kurfürsten bauen. 400 hundert Jahre blieb sie unzerstört, bis das "churfürstlich Schloß" 1689 von den Franzosen niedergebrannt wurde. Nach dem Wiederaufbau wurde 1707 die Unterburg aus Basaltlava als zusätzlichen Schutz gebaut. Wiederum die Franzosen nahmen die Burg im Zuge der Säkularisation in Beschlag und versteigerten sie 1803. Der neue Besitzer nutzte sie als Steinbruch, dem 1815 auch die Oberburg zum Opfer fiel. 1821 zog die evangelische Gemeinde Mayens in einen verbliebenen Raum. Der Friedensrichter Cadenbach kaufte schließlich die Burgruine und baute sie wieder auf.

Eine Brauerei und die Mayener Volksbank waren weitere Besitzer bis ein Feuer Teile der Burg zerstörte. 1910 wurde sie von dem Diplom-Ingenieur Arend Scholten nach historischem Vorbild restauriert und 1921 ein Eifelmuseum einquartiert. Seit 1938 ist die Burg im Besitz der Stadt Mayen, die auch die Kriegsschäden des Zweiten Weltkrieges bis 1984 entfernte. In den letzten Jahrzehnten ist die Burg Schauplatz der jährlich im Sommer stattfindenden Burgfestspiele.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterEifelmuseum und Deutsches Schieferbergwerk – das Eifelmuseum auf der Burg zeigt eine ganze Reihe von Alltagsgegenständen und allerlei Sehens- und Wissenswertes über die Eifel. 16 Meter unter der Burg ist das Deutsche Schiefermuseum in einem 350 m langen Stollensystem mit alten Loren, Seilsägen, Schreitbagger und schwere Presslufthämmer. zu finden. Hier wird anschaulich über die harte Arbeit der Schieferbergleute informiert.

Burgfestspiele im Innenhof der Genovaburg in Mayen

Genovevaburg in Mayen – Eingang mit Fahnen. Spielstätte der Burgfestspiele und Eifelmuseum und Schieferbergwerk.

Das Kulturhighlight in Mayen sind seit mehr als 25 Jahren die Burgfestpiele mit einem umfangreichen Programm. Im Innenhof der Genovevaburg werden jährlich ambitionierte Stücke aufgeführt.
Folgende Stücke stehen 2017 auf dem Programm: das Familienstück Ronja Räubertochter, der Klassiker Kabale und Liebe, das Musical Der kleine Horrorladen und auf der kleinen Bühne das Jugendstück Tschick und die Tragikomödie Alte Liebe.

Weitere Infos auf der Homepage der Stadt Mayen unter der Rubrik kultur-und-maerkte/burgfestspiele Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.mayen.de

Tourist-Info Stadt Mayen

Altes Rathaus am Markt
56727 Mayen
Telefon: 0 26 51 - 90 30 04 bis 07
E-Mail: touristinfo@mayenzeit.de

Weitere Infos auf der Homepage Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.mayen.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.
DVD Burgen - Hinweis