Kletterturm in Brühl – mit variablen Schwierigkeitsgraden

Kletterturm in Brühl – Klettersteig mit variablen Schwierigkeitsgraden © Foto Rainer Schmidt
Kletterturm in Brühl – Klettersteig mit variablen Schwierigkeitsgraden © Foto Rainer Schmidt

An einem ehemaligen 50 Meter hohen Getreidesilo in Brühl bei Köln ist 2012 ein Klettersteig mit verschiedenen Parcours entstanden, auf dem sowohl Kletterbegeisterte als auch absolute Kletterneulinge auf mehreren Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bis in 45 Meter Höhe klettern können. Das ist zur Zeit die Bestmarke für derartige Angebote in Europa. Der weithin sichtbare rote Kletterturm setzt für die Kletterer fernab der Felswände der Alpen neue Maßstäbe. Im unteren Teil des Kletterturms sind auch kleinere Routen für Kinder angelegt. Der Kletterer folgt, gesichert über ein kommunizierendes Klettersteigset (Cowtail), , das eine unterbrechungsfreie Sicherung garantiert, einem Drahtseil entlang der Turmwand.

House Running und Klettern für Profis und Kletterneulinge

Kletterturm in Brühl © Foto Rainer Schmidt
Kletterturm in Brühl © Foto Rainer Schmidt

Mehrere Plattformen auf der Strecke nach oben ermöglichen eine Rast und einen freien Blick auf die Stadt Brühl und die Kölner Bucht. Über Klettersteigeisen, Klettergriffe, Hängebrücken, Tritte und kniffelige Aufgänge können sowohl Profis als auch Unerfahrene über den schwierigsten Parcour den Turm-Gipfel in 45 Metern Höhe erreichen. Der gesicherte Abstieg erfolgt dann entweder über Klettersteigeisen oder über den adrenalinreicheren Basejump – der Sprung am Seil in die Tiefe. Zwei kürzere und einfachere Routen führen bis zu Höhe von 20 Meter und sind für schwindelfreie Laien durchaus machbar.

Das Vergnügen den Turm senkrecht hinab zu steigen, ermöglicht das House-Running, das bereits seit zwei Jahren im Brühler Norden angeboten wird. Man geht einfach, gesichert durch die Seile, die Silowand herunter.

House Running am Kletterturm

Für alle, die mehr Adrenalin brauchen, bietet der Kletterturm Via Ferrata wieder Kopfüber-Spaß beim House-Running. Hier erleben mutige Teilnehmer das unbeschreibliche Gefühl von Schwerelosigkeit. Wem das Rheinland zu flach ist, der kann den höchsten urbanen Klettersteig Europas von untenerklettern. Auch der Kletterturm Via Ferrata überrascht in diesem Jahr miteiner Neuerung: An der Südseite des Turms bietet ein neuer Kletterparcoursherausfordernde Schwierigkeiten für erfahrene Kletterer ab 16 Jahre.
House-Running und Klettersteig für alle ab zwölf gibt es jeden Samstag von 10-19 Uhr.
Jeden ersten Freitag im Monat macht der Kletterturm die Nacht zum Tag: Nacht-House-Running und Nachtklettern stehen dann auf dem Programm.

Das schwarze Loch

Ab Juni 2014 können sich die Gäste des Kletterturms Brühl einer neuen Herausforderung stellen: einen Sprung in einen 40 Meter tiefen Schacht. Das Besondere: dieser ist nur rund 1,40m x 3m breit und absolut dunkel! Ein schwarzes Loch! Die neue Sensation wartet in luftiger Höhe hoch oben im Silo: Unter dem Dach des Kletterturms haben wir eine Eingangstür in die Wand geschnitten. Durch diese gelangen die Gäste zum Startpunkt. Hier sehen sie nichts weiter als schwarze Tiefe. Gesichert mit der neuen Bornack - Sicherheitstechnik wagen sie von hier einen einzigartigen Sprung in die dunkle Ungewissheit.
40 Meter in die Tiefe – hier geht es nicht wie sonst am Kletterturm um Höhenbewältigung, bei der die Herausforderung von der Entfernung des Bodens ausgeht. Hier geht es darum, Vertrauen zu fassen und den Schritt ins Unbekannte zu wagen.

Infos Schwindelfrei Kletterturm Brühl

Schwindelfrei Kletterturm und
House Running

Bechtloff Schmidt Schneider GbR
Kurfürstenstr. 60
50321 Brühl
Tel.: 02232/157471
E-Mail: info@kletterturm-bruehl.de

Zum Klettern benötigt jeder Teilnehmer eine Einverständniserklärung. Diese kann auch vorort ausgefüllt werden.

Öffnungszeiten:
Aufgrund der großen Nachfrage ist der Turm nur noch Terminabhängig geöffnet. Die Termine können für Freitag, Samstag und für den Schachtsprung am Sonntag gebucht werden.

Preise (2 Std Kletterzeit):
Klettersteig (2 Std.): Erwachsene 24 €, 10er Karte    220 €:
Kinder und Jugendliche bis einschl. 17 Jahre, Schüler, Studenten, Auszubildende und Menschen mit Behinderung 19 €, 10er Karte    170 €.

Weitere Infos auf der Webseite
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.kletterwald-schwindelfrei.de/kletterturm
oder Webseite Kletterturm: www.viaferrata-nrw.de

DruckenRhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei YouTube.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Facebook.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Google+.Rhein-Eifel.TV - Reisen, Freizeit, Kultur & mehr bei Twitter.
Klettern am Kletterturm Brühl © Foto Rainer Schmidt
Klettern am Kletterturm Brühl © Foto Rainer Schmidt

Der 50 Meter hohe, weithin sichtbare Turm in Brühl bei Köln (ein ehemaliges Getreidesilo,) ist mit einem Klettersteig bestückt worden, der sowohl Kletterprofis als auch absoluten Laien einen Freizeitspaß mit viel Action und Fun der besonderen Art bietet.

Erlebnisübernachtungen in luftiger Höhe mitten im Rheinland

Seit Oktober 2014 bietet der Kletterturm Brühl/ Via Ferrata als höchster urbaner Klettersteig Europas ein ganz besonderes Highlight in Nordrhein-Westfalen und weit darüber hinaus an. Was bislang hauptsächlich Abenteurern oder Extremsportlern bei mehrtägigen Bergtouren vorbehalten war, kann als Erlebnisübernachtung im Herzen des Rheinlandes mit exklusivem Fernblick auf das Siebengebirge und den Kölner Dom erlebt werden!

Brühl – Stadt im Rheinland mit vielen Sehenswürdigkeiten

Brühl – Marktplatz in der Innenstadt

Kaum eine andere Stadt im Rheinland ist bekannter als Brühl. Dazu haben sicherlich die beiden Brühler Schlösser und das Phantasialand beigetragen. Brühl liegt zwischen den Städten Köln und Bonn und ist weltbekannt durch ihre Schlösser, das Max-Ernst-Museum und das Phantasialand. Knapp 50.000 Einwohner leben in sieben Stadtteilen.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVideos und weitere Infos über Brühl